Ein Artikel der Redaktion

„Krankheit der tausend Gesichter” Axel Becher und Angela Wehske über ihre Arbeit in der Elmshorner MS-Selbsthilfegruppe

Von Wolfgang Duveneck | 26.06.2020, 15:20 Uhr

Die Selbsthilfegruppe ist für die beiden Betreuer neben ihren Berufen zum Lebensmittelpunkt geworden.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche