zur Navigation springen

Dürotin bleibt Wehrführer : Zwölf Einsätze in dreieinhalb Stunden

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Thomas Dürotin ist als Wehrführer der Hüttener Brandschützer bestätigt worden.

Thomas Dürotin bleibt Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Hütten. Auf der Hauptversammlung der Wehr wurde er von seinen Kameraden einstimmig im Amt bestätigt. Seit elfeinhalb Jahren ist der heute 45 Jahre alte Dürotin Wehrführer. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde er damals gewählt und musste innerhalb von zwei Jahren die Lehrgänge Gruppenführer I und II, Zugführer I und II sowie den Gemeindewehrführerlehrgang absolvieren. „Wir haben alles in den Griff gekriegt“, so Dürotin, der seit über 20 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist und dem die Gemeinschaft und der Zusammenhalt gefällt. Ein wichtiges Ereignis in seiner Amtszeit sei gewesen, als die Wehr im Jahr 2012 ihr neues Tragkraftspritzenfahrzeig mit Wasser an Bord (TSF-W) bekommen habe. „Das war ein kleiner Energieschub.“

Ebenfalls im Amt bestätigt wurde der Sicherheitsbeauftragte Jürgen Grimm. Neuer Jugendwart ist Oliver Schnack.

Im vergangenen Jahr rückten die Hüttener Brandschützer zu 19 Einsätzen aus, darunter vier Brandeinsätze. Unter anderem unterstützten sie andere Wehren, als in Holtsee 1200 Großpackenballen brannten, und auch in Damendorf waren sie im Einsatz, als eine Strohhalle brannte. Zu einem Schornsteinbrand in Hüttener Krug rückten sie ebenfalls aus. Ende Oktober hielt Sturm Christian die Brandschützer auf Trab: In dreieinhalb Stunden absolvierten sie zwölf Einsätze. Da die Leitstelle nicht erreichbar war, rückten die Kameraden auf Eigeninitiative aus. „Insgesamt haben die Kameraden zusammen 447 Stunden Einsatz und 359 Stunden Übungsdienst abgeleistet“, berichtete Dürotin.

Die Freiwillige Feuerwehr Hütten zählt zur Zeit 29 aktive Kameraden. Zwei von ihnen sind Holger Henningsen und Thomas Koll. Sie sind seit 30 Jahren Mitglied bei den Brandschützern und wurden von Thomas Dürtin geehrt. Lennart Dürotin ist seit zehn Jahren Feuerwehrmitglied. Besonderen Dank sprach der Wehrführer auch Johannes Petersen aus: Er ist seit 50 Jahren Mitglied der Feuerwehr und gehört mittlerweile der Ehrenabteilung an.

Mit neuem Dienstgrad startet Clemens Rehm ins neue Jahr. Er ist nun Oberfeuerwehrmann. Nils Parschau wurde zum Feuerwehrmann befördert.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen