zur Navigation springen

Eckernförde und Thumby : Zwei Überfälle auf Tankstellen - Zeugen gesucht

vom

Am Sonntagabend fordert ein Unbekannter mit einer Schusswaffe Zigaretten in einer Tankstelle. Gleich am nächsten Tag wird eine andere Tankstelle von drei maskierten Männern überfallen. Die Kripo sucht nach Zeugen.

shz.de von
erstellt am 20.Okt.2014 | 15:49 Uhr

Thumby/Eckernförde | Gleich zwei Überfälle auf Tankstellen beschäftigen zurzeit die Kripo in Eckernförde. Am frühen Sonntagabend gegen 18 Uhr betrat ein schwarz gekleideter Mann mit Mütze und Sporttasche die Shell-Tankstelle in Thumby an der Schwansenstraße und forderte unter Drohung mit einer Schusswaffe die Herausgabe von Zigaretten. Die 32-jährige Angestellte gab mehrere Schachteln heraus. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß.

Am Montag gegen 03.20 Uhr, betraten gleich drei maskierte Täter die Aral-Tankstelle in Eckernförde in der Flensburger Straße. Sie bedrohten die beiden anwesenden Angestellten und einen Kunden ebenfalls mit einer Schusswaffe und forderten die Herausgabe von Bargeld und Zigaretten.

Die Täter wurden als etwa 20 Jahre jung und 165 bis 180 Zentimeter groß beschrieben. Sie waren dunkel gekleidet, trugen aber auffällige Maskierungen. Ein Täter trug ein weißes Tuch mit einem Totenkopf, sein Mittäter eine Tarnmaske und der dritte Unbekannte eine Alienmaske. Das Trio flüchtete in unbekannte Richtung. Auch hier blieb die Fahndung bisher ohne Erfolg.

Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Eckernförde unter der Rufnummer 04351/9080.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen