zur Navigation springen

Schicke Wartehäuschen : Zwei Plätze zum Wohlfühlen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die beiden Osterby Bushaltestellen wurden für die Aktion „Blühenden Verbindungen“ umgestaltet

Osterby | Überall ist ein Ort, wo man sich wohlfühlt – auch in Osterby. Anna Köhler und Saskia Richter haben so einen gestern geschaffen. Mit kuscheligen Kissen, Tüchern, Girlanden und Lampions haben die beiden jungen Frauen für die Aktion „Blühende Verbindungen“ die Bushaltestelle in der Dorfmitte mit viel Liebe fürs Detail umgestaltet. „Wünschenswert“ nennen sie diesen Platz. „Hier soll jeder inne halten und sich einfach wohlfühlen“, sagt Anna Köhler. Ein Hingucker ist auch das farbenfrohe Bild auf der Staffelei. Gemalt hat es Anna Köhlers Tochter Mila, aber fertig ist es noch nicht. Mila ist fünf und seit fünf Jahren malt sie daran“, sagt ihre Mutter. So entwickele sich das Bild weiter. Ein paar Bücher und ein gemütlicher Sessel vervollständigen den Wohlfühlort.

„Refugees welcome – Flüchtlinge willkommen“ steht auf einem Schild. Auch sie sollen sich bei uns wohlfühlen. Dafür sammeln Anna Köhler und Saskia Richter am Sonntag Kleidung, die sie dann zu den Menschen in der Erstaufnahmestelle in Rendsburg bringen wollen. Ab 10 Uhr können die Sachen an der Bushaltestelle abgegeben werden.

Ein paar hundert Meter an an dem Wartehäuschen gegenüber dem Schinkenkrog ist es weitaus wuseliger. Hier haben 20 Oberstufenschüler der Heinrich-de-Haan-Schule aus Rendsburg, der Fachschule für Sozialpädagogik, gemeinsam mit rund 25 Kindern der beiden örtlichen Kindergärten Mäuseburg und Storchennest das Holzhäuschen verschönert. Die Idee dazu hatte die Osterbyerin Susanne Koch, Kunstlehrerin der angehenden Sozial-pädagogischen Assistenten. „Schon im letzten Jahr kam die Aktion gut bei den Bürgern an“, sagt sie. Von Vandalismus keine Spur. Unter dem Motto „Fabelwesen und Märchenwelt“ haben sie gemeinsam gebastelt, gemalt und geklebt. So entstanden an nur einem Tag eine Ritterburg, viele Prinzessinnen und weitere fantasievolle Gestalten mehr.

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Sep.2015 | 06:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen