BEACHVOLLEYBALL : Zwei Landesmeisterschaften im Eckernförder Sand

Momme Wittmüss hat am Wochenende zwei Titel zu verteidigen.
Momme Wittmüss hat am Wochenende zwei Titel zu verteidigen.

Im Beachvolleyball finden die U18- und die U19-Landesmeisterschaften am Sonnabend und Sonntag am Südstrand statt. Ein Eckernförder ist dabei sogar für Europameisterschaft in Norwegen nominiert.

von
13. Juni 2014, 06:00 Uhr

Im vergangenen Jahr führte kein Weg an ihm vorbei: Der Eckernförder Momme Wittmüss sahnte im Beachvolleyball innerhalb eines Monats bei den Landesmeisterschaften der U17, U18 und U19 jeweils den Titel ab. Morgen und Sonntag ist Wittmüss nun gefordert, seine Titel zu verteidigen. Sonnabend ab 10 Uhr wird am Eckernförder Südstrand die U18-Konkurrenz ausgetragen, Sonntag – ebenfalls ab 10 Uhr – geht es für die U19 in den Sand.

„Die Anmeldezahlen sind enorm“, erklärt Dörte Wittmüss vom Eckernförder MTV. Besonders in der weiblichen U18-Konkurrenz gab es mit 20 Meldungen so viele, wie lange nicht mehr. Da es aber nur ein Feld für 16 Starterinnen gibt, stehen vier Mädchen auf der Warteliste. Darunter auch drei EMTV-Spielerinnen, die bisher noch nicht so viel Turniererfahrungen sammeln konnten. Als Titelfavoriten in beiden weiblichen Altersklassen gehen Kristin Kittmann und Luisa Wurl vom Wiker SV ins Rennen. Ihre größten Konkurrenten dürften Laura Kneip und Sina Westphal sein. Das EMTV-Duo Franziska Köhn und Marisha Schütte könnte in der U19 für eine Überraschung gut sein. Dörte Wittmüss sagt: „Wenn es richtig gut läuft, könnte für die beiden das Halbfinale möglich sein.“ In der jüngeren Altersklasse ist Schütte nicht mehr spielberechtigt, deshalb tritt Köhn hier an der Seite von Mia Broß (Kieler TV) an. Mit Lina Biesel/Julia Kober und Carla Grahl/Maike Maurer hat der EMTV noch zwei weitere Teams dabei, die aber vor allem wichtige Erfahrungen sammeln sollen und nicht ganz vorne mitspielen werden.

Bei der männlichen U19 will Momme Wittmüss seinen Vorjahreserfolg verteidigen. Da das EMTV-Talent erstmals für ein internationales Turnier, die U18-EM in Norwegen vom 21. bis 24. August, nominiert wurde, wird er mit einem neuen Partner in Eckernförde an den Start gehen. Zusammen mit Milan Sievers vom SC Strande wird Momme die deutschen Farben in Kristianstrand vertreten und deshalb auch bei der U19-Landesmeisterschaft zusammen auflaufen. „Für Momme ist diese Nominierung eine tolle Sache, auch wenn er als Team Germany II durch die Qualifikation muss“, sagt Mutter Dörte Wittmüss. In der U18 spielt Momme dagegen mit seinem Stammpartner Marten Ketelsen vom TSV Husum.

Bei den U19-Jungen sind mit Mattis Lehmann und Mats Bürger noch zwei weitere EMTV-Spieler dabei. Sie spielen jedoch nicht zusammen. In der U18 bilden die Eckernförder Mats Bürger und Leo Halley ein Team.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen