FUSSBALL-KREISPOKAL : Zwei Finals mit gleicher Paarung

„Da vorne steht der Pokal – holt ihn Euch!“, scheint Eckernfördes C-Jugendtrainer Andreas Obermüller seinen Jungs vor dem Spiel gegen den BTSV anzuzeigen.
Foto:
1 von 2
„Da vorne steht der Pokal – holt ihn Euch!“, scheint Eckernfördes C-Jugendtrainer Andreas Obermüller seinen Jungs vor dem Spiel gegen den BTSV anzuzeigen.

Im Finale des Fußball-Kreispokals empfängt der Eckernförder SV sowohl in der C- als auch in der A-Jugend den gleichen Gegner im Ostseebad. Dabei ist der ESV in beiden Partien nur der Außenseiter.

shz.de von
28. Juni 2014, 06:00 Uhr

Der Eckernförder SV und der Büdelsdorfer TSV verfügen im Jugendfußball der C- und A-Jugend offensichtlich über die beste Nachwuchsarbeit im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Dies wird verdeutlicht dadurch, dass der ESV sowohl im Kreispokal-Finale der C-Jugend als auch der A-Jugend den Büdelsdorfer TSV am Bystedtredder zu Gast haben wird.

C-Jugend

Eckernförder SV – Büdelsdorfer TSV   Heute, 15 Uhr
Im Duell der Ligakonkurrenten gehen die Gäste als leichter Favorit in die Partie, schließlich waren sie in der abgelaufenen SH-Liga-Saison als Tabellenvierter sechs Ränge besser platziert als die Eckernförder, die als Zehnter den Abstieg gerade noch so abwenden konnten. In den direkten Duellen gewannen beide Teams jedoch die direkten Duelle. Von daher hofft der ESV auf eine Wiederholung des 3:1-Erfolgs aus dem Liga-Heimspiel.

Der Weg beider Teams bis ins Finale

Eckernförder SV: 4:0 beim FC Fockbek, 7:0 bei der SG Dänischer Wohld, 2:0 beim Team Förde
Büdelsdorfer TSV: 17:0 bei der SG Festawe, 4:0 beim TuS Jevenstedt, 9:0 bei der SG Todenbüttel/Lütjenwestedt


A-Jugend

Eckernförder SV – Büdelsdorfer TSV    So., 15 Uhr
Es ist ein Duell der Vizemeister – allerdings aus unterschiedlichen Ligen. Der aus der Verbandsliga empfängt jenen aus der SH-Liga. Von daher gehen die Büdelsdorfer auch als Favorit in die Partie. ESV-Coach Ottmar Gerlach wird mit seinem Assistenten Jörg Lorenz das letzte mal auf der Trainerbank sitzen. Lorenz: „Wir haben Büdelsdorf in der Vorbereitung 1:0 geschlagen. Da die Jungs in der Abi-Vorbereitung sind, haben wir diese Woche das Training jedoch ausfallen lassen.“ Bis auf Tjark Rennwald (Kreuzbandriss) stehen dem ESV alle Spieler zur Verfügung. Nach dem Finale werden sich die Trainer bei einem Essen im Vereinsheim von ihrer Mannschaft verabschieden – am liebsten mit dem Pokal auf dem Tisch.

Der Weg beider Teams bis ins Finale

ESV: 4:0 beim FC Fockbek, 2:0 bei der SG Brekendorf/Osterby, 5:3 bei der SG ORO

BTSV: 11:0 bei der SG Dänischer Wohld, 6:3 bei der SG Mittelholstein, 9:1 beim TuS Jevenstedt





zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen