Zwei Bocciabahnen für Rieseby

Zwei Monate lang wurde an den Bocciabahnen gebaut. Niels-Jørgen Hansen konnte sie jetzt einweihen. Foto: Ritterbusch
1 von 2
Zwei Monate lang wurde an den Bocciabahnen gebaut. Niels-Jørgen Hansen konnte sie jetzt einweihen. Foto: Ritterbusch

Avatar_shz von
21. September 2009, 10:24 Uhr

Rieseby | Die richtige Oberfläche für die neuen Bocciabahnen zu finden, war das größte Rätsel, das der Risby UF während des Unternehmens "Boccia" in den vergangenen zwei Monaten lösen musste. An sich werden die Bahnen mit Steinmehl gefüllt. Das gibt es hierzulande nicht. "Wir wollten etwas finden, das bei jedem Wetter bespielbar ist und nicht an den Schuhen klebt", sagte Niels-Jørgen Hansen, Kassenwart des dänischen Sportvereins. Man entschied sich schließlich für ein Granulat.

Am Wochenende konnten die beiden 15 mal vier Meter großen Bahnen in Betrieb genommen werden. Und das, obwohl die Idee, Bocciabahnen auf dem Sportplatz des Vereins zu bauen, schon mindestens ein Jahr alt ist. "Es wurde immer nur geredet, es folgten keine Taten", erklärte Hansen.

Der Plan entstand, weil es in vielen dänischen Vereinen im Raum Flensburg Bocciabahnen gibt, die sehr gut angenommen werden "gerade von Mitgliedern ab 50 Jahre", sagte Hansen. Und da der Risby UF viele ältere Mitglieder hat, sah man dies als gute Investition an.

Knapp 1800 Euro haben beide Bahnen gekostet, die nun für die Mitglieder zum freien Gebrauch stehen. Eine neue Sparte wolle man jedoch noch nicht gründen: "Dieser Platz soll eher zwischendurch genutzt werden", sagte Hansen. Daher bleibe es bei den Sparten Tischtennis, Badminton, Ballett, HipHop, Fit and Dance, Mutter-Kind-Turnen und Kinderturnen.

Dennoch: Wenn die Riesebyer Boccia spielen, dann auch richtig. Deshalb hatten sie Bruno Wöhlk und Uwe Jacobsen vom "Tarup Petanque" eingeladen. Sie spielen schon länger und in ihrem Verein wurden die fünf Boccia-Bahnen kürzlich um drei erweitert - die Nachfrage war so groß. "Das wird hier auch passieren", war sich Wöhlk sicher. "Nächstes Jahr gibt es hier bestimmt schon drei Bahnen."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen