Landfrauen : Zuwachs bei den Landfrauen

Zukünftig für die Geschicke der Gettorfer Landfrauen verantwortlich: Margarete Drews (sitzend, v.li.), Heike Kühl, Antje Haß, Karin Tams, Margret Krohn (stehend, v.li.), Verena Jühng, Heike Grawert, Ursula Bustorff, Helga Scharf, Antje Jakobeit, Martina Lipinskai, Maren Siebelts und Angelika Neve.
1 von 2
Zukünftig für die Geschicke der Gettorfer Landfrauen verantwortlich: Margarete Drews (sitzend, v.li.), Heike Kühl, Antje Haß, Karin Tams, Margret Krohn (stehend, v.li.), Verena Jühng, Heike Grawert, Ursula Bustorff, Helga Scharf, Antje Jakobeit, Martina Lipinskai, Maren Siebelts und Angelika Neve.

Heike Kühl auch zukünftig an der Spitze des Landfrauenvereins Gettorf und Umgebung. Fünf neue Mitglieder aufgenommen.

shz.de von
20. Januar 2018, 06:35 Uhr

Gettorf | Heike Kühl bleibt Vorsitzende des rund 240 Mitglieder zählenden Landfrauenverein Gettorf und Umgebung. Sie hat ihr Amt inzwischen seit zwölf Jahren inne. Genau so lange wie Angela Merkel, scherzte sie. Nur ihre Ergebnisse seinen besser, meinte die einstimmig wiedergewählte Vorsitzende am Rande der Jahresversammlung ihres Vereins, die in dieser Woche im Hotel „Stadt Hamburg“ in Gettorf stattfand.

Außerdem wurden gewählt: Antje Jakobeit als 1. Schriftführerin, Ursula Bustorff als Reiseleiterin, Dörte Dreyer als Beisitzerin und Margarete Drews als Vertrauensdame. Alle anderen Vorstandsämter waren in diesem Jahr nicht zu wählen. Elke Dibbern schied nach 19-jähriger Mitarbeit als Vertrauensdame aus dem Vorstand aus und wurde mit einem Blumenstrauß verabschiedet.

„Wir konnten so viele neue Mitglieder begrüßen wie noch nie“, so die Vorsitzende. Gleich fünf neue Landfrauen konnte der Verein in der Versammlung in seine Reihen aufnehmen.

Der Vorstand legte den Mitgliedern ein anspruchsvolles Halbjahresprogramm vor. So stehen neben Abendveranstaltungen mit Vorträgen im Hotel „Stadt Hamburg“ in Gettorf und einer Kreativwerkstatt mit Strandgut auch Ausflüge zu den Eutiner Festspielen und zum Serengeti-Park im niedersächsischen Hodenhagen auf dem Programm.

Auch in diesem Jahr sind Mitglieder und Gäste – auch Männer – wieder zu zwei mehrtägigen Reisen eingeladen. Im Mai geht es mit dem Reisebus für vier Tage auf die Insel Usedom. Anmeldeschluss ist der Sonntag, 11. März. Höhepunkt des gesamten Jahres soll eine einwöchige Flugreise auf die portugiesische Blumeninsel Madeira im September sein. Die Übernachtungen sind in einem Vier-Sterne-Hotel der Inselhauptstadt Funchal gebucht – drei Ausflüge ebenfalls. Anmeldeschluss hierfür ist Mittwoch, 11. Juli. Beide Reisen veranstaltet der Verein in Kooperation mit einem Reiseunternehmen der Region.

Am Schluss der Jahresversammlung konnten die Gettorfer Landfrauen in einem Dia-Vortrag über Madeira schon einmal eintauchen in die Schönheit der Atlantik-Insel, die auch Portugals schwimmender Garten genannt wird.

Die Anmeldungen zu den beiden Reisen nimmt die neu gewählte Reiseleiterin des Vereins, Ursula Bustorff, unter der Telefonnummer 04346/14 49 entgegen.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen