zur Navigation springen

VOLLEYBALL : Zum dritten Mal in Folge ohne Satzgewinn

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Volleyball-Verbandsliga der Männer musste sich der Eckernförder MTV erwartungsgemäß dem Spitzenreiter Kieler TV II mit 0:3 geschlagen geben.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2015 | 06:00 Uhr

Kiel | Trotz verbesserter Leistung, blieben die Volleyballer des Eckernförder MTV zum dritten Mal in Folge ohne Satzgewinn und müssen nun am kommenden Sonntag beim Heimspieltag unbedingt punkten, um sich aus der Abstiegszone der Verbandsliga zu befreien. Beim 0:3 (16:25, 24:26, 18:25) gegen den Tabellenführer Kieler TV II knüpften die Eckernförder zumindest phasenweise an die guten Leistungen der Hinrunde an.

Durch die Ausfälle von Momme Wittmüss, Oliver Radomski und Dirk Jesaitis musste Spielertrainer Maaß erneut improvisieren und reaktivierte Axel Bürger für die Zuspielposition, um Marius Kreische als Außenangreifer einsetzen zu können. Dies funktionierte grundsätzlich zufriedenstellend, doch die Abstimmung klappte nicht mit allen Angreifern gleich gut.So litt das EMTV-Spiel im ersten Satz vor allem an der fehlenden Durchschlagskraft einiger Eckernförder, und auch im Abwehrbereich wurde nicht optimal gearbeitet. Gut mitspielend, aber dennoch chancenlos, verloren die Gäste den ersten Satz mit 16:24.

Im zweiten Spielabschnitt agierten die EMTV-Spieler dann mutiger und engagierter. Lediglich das Abwehrverhalten einiger Akteure ließ weiterhin zu wünschen übrig. Selbst ein 12:19-Rückstand konnte aber dank starker Aufschläge von Kreische und Bürger egalisiert werden, doch in der Verlängerung fehlte das Quäntchen Glück, um den durchaus verdienten Satzausgleich zu schaffen.

Danach erwischten die EMTV-Herren im folgenden Durchgang einen schlechten Start und lagen frühzeitig mit 7:12 hinten, ehe sie dem Tabellenführer wieder ernsthaft Paroli bieten konnten. Der insgesamt gut spielende Libero Mats Bürger überzeugte vor allem in der Annahme, und dank einiger direkter Blockpunkte entwickelte sich erneut ein ausgeglichenes Match. Der Rückstand blieb jedoch konstant, und so stand der EMTV am Ende, wie erwartet, mit leeren Händen da.

„Wenn die Formkurve bis zum kommenden Spieltag weiter nach oben zeigt und der Kader vielleicht mal wieder vollständig zur Verfügung steht, sollten wir aber in die Erfolgsspur zurückfinden können“, glaubt Spielertrainer „Hardy“ Maaß.

Eckernförder MTV: A. Bürger, M. Bürger, Haffner, Kreische, Leipelt, Maaß, Pilz, Rust


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen