An Bushaltestelle : Zehnjähriger bei Unfall in Eckernförde schwer verletzt

Ein Junge steigt aus einem Bus und läuft auf die Straße. Dort erfasst ihn ein Auto.

shz.de von
15. Juli 2015, 13:02 Uhr

Hamburg | Ein zehn Jahre alter Junge ist am Mittwochmorgen in Eckernförde von einem Auto angefahren worden. Das Kind erlitt dabei schwere Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der Unfall ereignete sich um 7.20 Uhr im Saxtorfer Weg.

Der Schüler war nach dem Aussteigen aus dem Bus vom Wagen eines 49-Jährigen erfasst worden, er lief laut Polizei unmittelbar hinter dem Bus auf die Fahrbahn. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen