Bürgermeister fassungslos: : Wurst – geschnitten und am Stück – einfach weggeworfen

20150501_125428
1 von 4

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen mehrfach Wurstreste in Bistensee entsorgt

von
20. Mai 2015, 06:56 Uhr

„Eine Sauerei ist das“ – deutliche Worte fand Bürgermeister Detlef Kroll für das Verhalten eines Unbekannten, der in den vergangenen Tagen Wurstwaren auf dem Gemeindegebiet entsorgt hat. Zweimal auf dem Parkplatz Lehmberger Weg fand ein Anwohner einen prall gefüllten Karton mit Wurstresten – die meisten davon noch frisch. Auch im Hörst wurden zwischen dem 30. April und 1. Mai frische Wurstwaren abgelegt, außerdem in Brekendorf. Da noch das Herstelleretikett vorhanden war, nahm Kroll Kontakt mit dem Unternehmen auf. Dieses teilte ihm mit, dass die Ware an Großhändler verkauft werde. Ein Lieferant habe sich vermutlich überschüssiger Ware entledigt.  

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen