zur Navigation springen

Handball : „Wölfe“ stehen im DHB-Pokal vor erster Herausforderung

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Altenholz | So langsam rückt der Saisonstart für den Handball-Drittligisten TSV Altenholz näher. Heute Abend (20.15 Uhr) stehen die „Wölfe“ erstmals vor einer Herausforderung. Das Team von Trainer Klaus-Dieter Petersen tritt in der 1. Runde des DHB-Pokals beim Hamburger Oberligaaufsteiger HG Hamburg-Barmbek an.

„Es wird alles andere als eine leichte Aufgabe, auch wenn wir als Zweitligaabsteiger die Favoritenrolle inne haben“, rechnet Petersen nicht unbedingt mit einem deutlichen Sieg. Er erklärt, dass sein Team noch nicht das Niveau erreicht hat, welches er zum jetzigen Zeitpunkt erwartet hatte. Natürlich liegt vieles daran, dass noch nicht alle Spieler wieder ganz fit sind. Spieler wie Mathis Wegner und Christian Drecke sind nach ihren Operationen noch in der Aufbauphase. „Wir versuchen Schritt für Schritt das Niveau anzuheben. Das Pokalspiel ist ein echter Prüfstein, da wir diesmal unter echten Wettkampfbedingungen spielen“, geht Petersen davon aus, in diesem Spiel einen weiteren Schritt nach vorne zu machen. Der Aufsteiger hat eine gute Mannschaft, ist eingespielt und wird die „Wölfe“ sicher fordern.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen