zur Navigation springen

3. Handball-Liga : „Wölfe“ bringen sich selbst um den Erfolg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Nach der 14:10-Halbzeitführung verlieren die Handballer des TSV Altenholz noch mit 23:27 gegen das Topteam HF Springe. Trainer Petersen sieht die Ursachen im schlechten Angriffsspiel nach der Pause.

Nach Ablauf der 60 Minuten stand fest: Die Handballer des TSV Altenholz haben sich gegen den Tabellenzweiten der 3. Liga, HF Springe, in eigener Halle beim 23:27 (14:10) selbst um einen möglichen Erfolg gebracht. „Mit der Abwehr war ich durchweg zufrieden. 27 Gegentore sind durchaus im Rahmen. Was mir nicht gefallen hat, war der Angriff. Wir lassen einfach zu viele Chancen liegen“, fasst TSV-Trainer Klaus-Dieter Petersen das Geschehen zusammen.

„Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt. Es war aber mehr möglich“, trauert der „Wölfe“-Coach den ausgelassenen Chancen nach. „Wir haben mindestens fünf freie Würfe in diesen ersten 30 Minuten vergeben“, hadert Petersen.

Was dann im zweiten Spielabschnitt passierte, war für den Trainer nicht ganz nachzuvollziehen. Seine Mannschaft verlor völlig den Spielfaden. „Wir haben den Tabellenzweiten ins Spiel kommen lassen – und der hat gezeigt, was er kann“, berichtet Petersen, der mit ansehen musste, wie innerhalb von zwölf Minuten das Spiel kippte. Die Handballfreunde Springe legten einen 10:3-Lauf hin. Plötzlich lag der TSV Altenholz zurück. Nur mühsam kämpften sich die „Wölfe“ ins Spiel zurück. Neue Hoffnung gab es beim Stand von 23:24 drei Minuten vor dem Spielende. Doch Springes Klaus Karpstein traf zweimal glücklich. Die Niederlage für die „Wölfe“ war damit besiegelt.


Altenholz: Hampel, Hossner – Lipp (3), Wegner (5), Drecke, Starke (3), Abelmann-Brockmann, Köpke (4), Flindt (1), Voigt (3/3), Boldt, Firnhaber (2), Reinert, Eliasson (2).


SR:Kroll/Turner.

Zuschauer: 400.

 


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen