zur Navigation springen

Weltfischbrötchentag : Wo das Fischbrötchen so richtig gefeiert wird

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Fischprofis aus Eckernförde haben für den Weltfischbrötchentag am 2. Mai einen Sprottenburger entworfen. Zudem gibt es an diesem Tag ein Brötchen in Fischform zu kaufen, Schauräuchern und Kinderprogramm.

shz.de von
erstellt am 21.Apr.2015 | 06:30 Uhr

Eckernförde | Der Mai hat der Menschheit Wichtiges mitzuteilen: Da ist zum einen der Welttag des Purzelbaums am 27. Mai. Ganz zu schweigen vom Welttag der verlorenen Socke am 9. Mai oder dem gewichtigen Welt-Anti-Diät-Tag am 6. Mai. Da passt sich der Weltfischbrötchentag – in diesem Jahr am 2. Mai – gut ein.

Dass die Menschheit auf diesen Tag nicht gerade nur so gewartet hat, ist auch den Werbeprofis vom Ostsee-Holstein-Tourismus (OHT) klar, die diesen Tag aus der Taufe gehoben haben. Aber man staune: Der Tag wird gut angenommen, der Umsatz floriert und vor allem: Das Fischbrötchen wird durch die Berichterstattung mehr der schleswig-holsteinischen Ostseeküste zugeordnet als anderen Regionen, denn den Weltfischbrötchentag gibt es nur hier.

Das freut natürlich die OHT-Marketingleiterin Claudia Drögsler: „Mit dem Weltfischbrötchentag schaffen wir sehr viel Aufmerksamkeit, auch in den Regionen, aus denen unsere Urlaubsgäste kommen.“ Am Anfang dachte man über eine Kampagne zur gesunden Ernährung nach, entschied sich aber dann doch für eine augenzwinkernde Aktion. Auch Eckernfördes Touristik-Chef Stefan Borgmann steht hinter dem Tag: „Er ist so herrlich bescheuert, dass er in den Köpfen der Menschen bleibt.“ Immerhin 15 Orte nehmen teil.

Dabei springt auch für die Bevölkerung etwas heraus: Zum zweiten Mal haben die Fisch-Experten Berndt Kruse (Meergold Rehbehn&Kruse), Torsten Schott (Fischdeel) und Alexander May (Mehrfisch) ein neues Fischbrötchen kreiert. 2014 hatten sie den Wettbewerb des OHT gewonnen. In diesem Jahr haben sie außer Konkurrenz den „Sprottenburger“ entworfen, ein Brötchen aus Hartweizengries, das mit Sprottenfilets, Kopfsalat, Gewürzgurken, Röstzwiebeln und einer Honig-Senf-Ananas-Soße gefüllt wird. Eine Weltneuheit, die richtig gut schmeckt und nur in Eckernförde erhältlich ist – für 5,90 Euro. Der Sprottenburger ist am 2. Mai bei Meergold – Rehbehn & Kruse im Jungfernstieg erhältlich (9-14 Uhr), an den Mehrfisch-Ständen am Hafen (11-20 Uhr) und in der Fischdeel im Kattsund (11.30-22 Uhr).

Aber nicht nur die Fisch-Spezialisten melden sich zu Wort, auch die Bäckerei Haupt hat sich Gedanken gemacht und ein Weizenbrötchen in Fischform entworfen, also ein „echtes“ Fischbrötchen. Es wird am 2. Mai in allen Haupt-Filialen angeboten, ebenso ein Fischbrötchenkuchen.

Dieses „echte“ Fischbrötchen gibt es beim Frühstücksbuffet im Mango’s Strandhotel (8-10.30 Uhr) und im Pavillon am Südstrand (11 bis 18 Uhr), im Luzifer am Hafen (11.30-22 Uhr) und im Stadthallenrestaurant (11.30-20 Uhr), ebenso in der Strandküche an der Strandpromenade (10-19 Uhr) und auf dem Restaurantschiff Capella am Hafen (11-20 Uhr). Die meisten bieten das „echte“ Fischbrötchen auch mit Inhalt als „Fischbrötchen im Fischbrötchen“ an.

Weitere Programmpunkte sind das Schauräuchern bei Meergold Rehbehn & Kruse von 11 bis 14 Uhr mit Räuchermeister Hartmann Hesse sowie eine Hüpfburg und Kinderschminken am Fischstand Mehrfisch am Hafen. Von 14 bis 17 Uhr können Kinder im Ostsee Info-Center mit Bäcker Stefan Haupt ihr eigenes süßes Fischbrötchen verzieren. Die Borby Dixies spielen zwischen 12 und 16 Uhr bei Meergold, Fischdeel, Haupt-Café, Mehrfisch und OIC.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen