zur Navigation springen

Reitsport : WM in Dänemark: Passau will ihren Titel verteidigen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Eckernförderin Charlotte Passau hofft im dänischen Herning auf den erneuten Titelgewinn bei der Islandpferde-Weltmeisterschaft.

Eckernförde | Als Titelverteidigerin ist die Eckernförderin Charlotte Passau vor einer Woche zur Weltmeisterschaft der Islandpferde nach Herning (Dänemark) gereist. Ihr Wettkampf ist zwar erst heute, doch so blieben Passau und ihrem Erfolgspferd, dem Islandwallach Uni von Kronshof, den sie im Alter von fünf Jahren bekam, noch einige Tage im Trainingslager Zeit, um sich an die Bedingungen vor Ort zu gewöhnen.

„Wenn ich schon da hinfahre, dann möchte ich meinen Titel natürlich auch verteidigen“, stellt Passau klar, die erneut in der Kategorie Young Rider (Reiter bis 21 Jahre) in der Töltprüfung T2 an den Start gehen wird. „Ich freue mich sehr auf den Wettkampf, denn eine Weltmeisterschaft ist ja nicht gerade etwas Alltägliches.“ Qualifizieren musste sie sich als amtierende Weltmeisterin nicht erst, denn ihr wurde das Privileg einer Green Card zu Teil. Ihr Groom (Trainer) darf diesmal mit im Trainingslager dabei sein. Im Gegensatz zum Wettkampf 2013 in Berlin-Lichtenberg hat sie diesmal nicht ihre Mutter mit dabei, sondern ihre Heimtrainerin Inga Trottenberg aus Neumünster. „Davon erhoffe ich mir zusätzliche Impulse“, erklärt Passau. Ansonsten hat sie im Vergleich zu 2013 nicht viel anders gemacht. Warum auch? Vom Trainingszustand her ist Uni von Kronshof ihrer Meinung nach in diesem Jahr in einem noch besseren Trainingszustand als vor zwei Jahren. „Ich dagegen bin weniger Turniere geritten.“

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Aug.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen