HALLENFUSSBALL : Wittenseer SV und ESV II steigen auf

Der ESV wurde zum 25. Mal Meister der Hallenrunde: (hinten; von links) Manuel Feßler, Mathias Bober, Andreas Obermüller, Arne Meggers, Kai Runge, Sven Braukmann, Manuel Dobelke, Ottmar Gerlach sowie (vorne; von links) Florian Nentwig, Torschützenkönig (zum 4.23333x) Jan Mattis Dohrn, Ulli Dahl, Andreas Medler, Kapitän Töns Dohrn, Altliga-Obmann Sven Thimian und Kai Sukiennik.
Der ESV wurde zum 25. Mal Meister der Hallenrunde: (hinten; von links) Manuel Feßler, Mathias Bober, Andreas Obermüller, Arne Meggers, Kai Runge, Sven Braukmann, Manuel Dobelke, Ottmar Gerlach sowie (vorne; von links) Florian Nentwig, Torschützenkönig (zum 4.23333x) Jan Mattis Dohrn, Ulli Dahl, Andreas Medler, Kapitän Töns Dohrn, Altliga-Obmann Sven Thimian und Kai Sukiennik.

Am letzten Spieltag des 40. Eckernförder Altherren-Hallenfußballturniers sind die ausstehenden Entscheidungen gefallen. Wer wurde Meister? Wer steigt auf und ab? Wer darf zum Pokalspieltag?

shz.de von
27. Januar 2015, 06:00 Uhr

Zu einem wahren Fußballfest avancierte der letzte Spieltag des 40. Eckernförder Hallenfußballturniers für Altherrenmannschaften des Altkreises Eckernförde. Bis auf die bereits feststehende 25. Meisterschaft des Eckernförder SV fielen vor 450 Zuschauern alle anderen Entscheidungen nach spannendem Verlauf mit zum Teil überraschenden Ergebnissen erst in der Schlussphase.

So gelang es Vorjahresmeister Barkelsbyer SV doch noch, am Aufsteiger Gettorfer SC vorbeizuziehen und Vizemeister zu werden. In der letzten Partie setzte sich der TSV Waabs II in einem „Endspiel“ gegen den TSV Rieseby nach Treffern von Kai Litschen und Desto Dukadjinac mit 2:0 durch und besiegelte damit den überraschenden Abstieg der Riesebyer in die B-Klasse. Hier erfolgte die nächste Überraschung, denn nach indiskutablem Start in die Saison mit zwei Niederlagen und einem Remis setzte sich Neuling Wittenseer SV, getragen von 50 mitgereisten Fans, gegen die Favoriten ESV II und SV Holtsee durch und belegte Rang eins mit einem Punkt Vorsprung vor den gegen Ende schwächelnden ESVern, die den punktgleichen SV Holtsee dank des besseren Torverhältnisses auf Rang drei verdrängten. Der WSV und ESV II steigen damit in die A-Klasse auf und werden mit Holtsee an der Pokalrunde am 14. Februar 2015 teilnehmen.

Mit je sechs Treffern waren Frank Moor (Barkelsbyer SV) und Marco Suhr (SV Holtsee) die erfolgreichsten Torschützen des Tages. Zwei Mal traf Jan Mattis Dohrn (ESV) und wurde nach 2003/04 (20 Tore), 2005/06 (11), 2006/07 (10) mit 17 Toren zum vierten Mal Torschützenkönig. Marco Suhr (SV Holtsee) setzte sich mit 14 Treffern an die Spitze in der B-Klasse.

Am 14. Februar findet im Schulzentrum Süd mit dem Pokalspieltag der Abschluss des 40. Eckernförder Hallenfußballturniers statt. Qualifiziert haben sich der ESV I, Barkelsbyer SV, Gettorfer SC, SG Noer-Lindhöft/Osdorf, SV Fleckeby, Eckernförder MTV, TSV Waabs, Wittenseer SV, Eckernförder SV II und der SV Holtsee. 

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen