zur Navigation springen

Fussball-Kreisliga : Witt im Interview: „Will den Spaß zurückbringen“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Herr Witt, mussten Sie lange überlegen, um das Traineramt beim VfR Eckernförde zu übernehmen?

Arne Witt: Nein, eigentlich nicht. Ich habe eine Nacht darüber geschlafen, mich dann aber dazu entschlossen, meinem alten Verein in dieser schwierigen Lage zu helfen.

Wo werden Sie als erstes die Hebel ansetzen, um den VfR in der Tabelle wieder in ruhigere Fahrwasser zu führen?

Die Mannschaft soll wieder Spaß am Fußball haben. Ich möchte mit meinen Mannschaften generell nach vorne spielen. Sieht man aber, dass wir in den zurückliegenden drei Partien 13 Gegentreffer kassiert haben, gilt es primär dort anzusetzen. Wir werden deshalb aber auch in den nächsten Spielen nicht nur auf Torverhinderung aus sein.

Wie lautet ihr kurz- und wie ihr mittelfristiger Plan mit dem VfR?

Es ist ganz klar, dass wir versuchen müssen, kurzfristig wieder ins gesicherte Mittelfeld zu kommen. Dafür müssen wir uns aber auch wieder mehr Torchancen herausspielen. An einem Tabellenplatz möchte ich meine Arbeit erst einmal nicht festmachen. Es kommt auch darauf an, wie lernwillig die Mannschaft ist. Mittelfristig wollen wir dann auch wieder weiter oben mitspielen.

Ist die Verbandsliga ein Thema?

Momentan sicherlich nicht, doch wenn es irgendwann so gut laufen sollte, dass es ein Thema wird – warum nicht?

Wie ist denn ihr erster Eindruck von der Mannschaft?

Ich habe die Mannschaft im Stadtderby beim 0:5 gegen den ESV II gesehen. Da habe ich eine Mannschaft mit ein paar guten Einzelspielern gesehen. Ein paar Änderungen könnten da gut funktionieren.

Welche wären das?

Das möchte ich momentan noch nicht sagen, weil es auch vom Personal abhängt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen