33. Baumpflanzaktion in Altenholz : Winterlinde für Europa gepflanzt

shz+ Logo
Eine Linde als Zeichen für den Zusammenhalt in Europa pflanzten die Europa-Abgeordnete Ulrike Rodust (v.l.), Ex-Kreistagspräsident Lutz Clefsen, die Ortsverbandsvorsitzende der Europa-Union Ursula Bethke, Christa Böhm und Erwin Haberer, beide Bürger aus Stift sowie die Europa-Unions-Kreisvorsitzende Barbara Gössler.
Eine Linde als Zeichen für den Zusammenhalt in Europa pflanzten die Europa-Abgeordnete Ulrike Rodust (v.l.), Ex-Kreistagspräsident Lutz Clefsen, die Ortsverbandsvorsitzende der Europa-Union Ursula Bethke, Christa Böhm und Erwin Haberer, beide Bürger aus Stift sowie die Europa-Unions-Kreisvorsitzende Barbara Gössler.

Die Altenholzer Europa-Union wirbt mit ihrer Aktion für die Wahl am 26. Mai.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
17. Mai 2019, 11:06 Uhr

Altenholz | Sie hat Tradition, die Baumpflanzaktion der Altenholzer Europa-Union anlässlich der Europa-Woche. Ortsverbands-Vorsitzende Ursula Bethke pflanzte zusammen mit der Europa-Abgeordneten Ulrike Rodust, der Kr...

zhtollenA | Sie hat ,trodaTini dei aatpalufkzniBnmo edr oAerteznlhl un-nEoaoirpU scläanhils dre aoWEhrpe.ou-c eareszrsindVrb-veOtondts Ulrsau eehkBt apetnflz ammszenu imt rde eaoubnndeAe-prtgorE lkrUie uRodts, erd nenoeisdKrizvrest brBaraa sGsrl,eö sxeät-airprtniEessdKg zLut leeCnfs dun Brürnge umz 33. lMa nneie .muaB uchA eBügmrsirreet Crola hrhEic nud lHgae Twse,e rtedesizoVn eds eiirAsbsetkesr l,mwUet wnear ovr .rOt

strrEe uamB in fSitt nfzpltgae

hcAu nnew es der 3.3 muBa ,raw bga es iene irPer:eme Emtasrsl rudwe tihnc in sfaK,ldrou esnordn in tifSt zur fShaucle n.eeiggrff ezJtt zeitr enie irenitWeldn al„Tii atdroa“c eid enielnLndsi am Oezeßns.putralpt Eni ertr,osbu tgu eriv Meter rehoh nud sshce bsi niebse haJer lraet maBu aus med gPbenrereni u,maR wei fRla ctkeH vmo hfuaoB .tgas erD aondttSr wudre esstucguah, um edn ruVlfae edr latne Stiterf Alele neu zu tnoe,nbe zu rde uach dei neatl Bmäeu edr iesnnLdilen öng.erhe

Mit dre afnnzgPul slolte hacu edrewi ien Zheicen zgestte rnedwe rüf edn enmmuZlathas in .pauorE Ttzor„ erd nentihpe-säcuroai gmtmui,nS die im retxBi p,legfit elolnw wri reiewt eugt ehieznBgneu uz ribonenGintßra felnepg dnu sneühcnw, asds dei UE so elnrteah bletib, wei sie chna dem ttusitAr rde ternBi ,sit ndu asds chnit der mhsospspRuileutc eirwte um schi itfgr.e ieD deinL etsht asl necehZi rfü eiher,Fti emirektDao und drSatätoli,i“ atsg srUlau k.etBeh

nenW eid eeomDnkart ttejz tnchi g,eeibenrf sads iwr mneazaunselthm mnsü,es eesh cih eid fraG,eh sasd die UE r.telälzf  

sRduto eeretrirfe im eedumGneimtznre bei loebwiaM umz aeTmh rsV„eneiet roaEpu eodr Drrisaeuek – iew ehtg es tiewer in erd ?“EU stI eid Wahl inee ecfsk?Saagishrcl seDi etbeatwonrte sie mti mieen ntdieeiuegn „aJ“. „sE ornehd ehfGnaer nvo ßnuea nud vno in,nne ide ieb ügBrnre nud hcau ebi rde ioilkPt uz cnereeunrsguhniV üre,hnf“ so Rtuds,o ied die hrGeaf nvo neinn cächithplasuh im errtkasnE rde ugt tnteernvez tleueRptpicnoshs eis,th dem man etnegtegenernt umss, iedmn amn edi Dtkeomreai .trtäks

e„iD EU hta emd lrGotßei htasdWoln udn ernedFi re,hgbact“ os edi .A-Edrebouereontgap mU seseid ebesno uz nheerlta wei Dkatmro,iee eetiiFhr und lSodr,ititäa aipllretpe udt,Rso am 6.2 Mia rzu haWl zu gen.eh nDen insee arehubc uaoprE ctih,n eni eeretisw Eertnkras edr iiphtcneecuosstrslph ruo-ee.gpaGrEn

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen