zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

23. Oktober 2017 | 20:05 Uhr

DRK Schwedeneck : Winterball mit Showeinlage

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Rund 100 Gäste genießen zwanglose Atmosphäre in Binges Gasthof

Schwedeneck | Bis früh in die Morgenstunden konnte am Sonnabend in Binges Gasthof beim alljährlichen Winterball des DRK getanzt werden. Zur Einstimmung auf einen unterhaltsamen Abend konnten sich die Gäste über einen beeindruckenden Auftritt des D-Teams des 1. Latin Team Kiel (LTK) freuen. Für musikalische Unterhaltung sorgte auch in diesem Jahr DJ Rüdiger Stock.

Der Winterball, der mit rund 100 Gästen gut besucht war, kann auf eine langjährige Tradition zurückblicken. Die Veranstaltung sei bei den Menschen im Ort sehr beliebt, so der Vorsitzende des DRK Ortsvereins Schwedeneck, Danilo Klein. Da es sich bei dem Stiftungsfest inzwischen leider um die letzte Veranstaltung dieser Art in Schwedeneck handle, locke das jährliche Tanzereignis immer viele Menschen in den großen Festsaal des Gasthofes, so Klein. Das Erscheinen in Abendgarderobe sei nicht zwingend notwendig, verriet er. Man wolle alle Generationen für den Ball begeistern und in zwangloser Atmosphäre gemeinsam einen schönen Abend verleben, so Klein.

Bei den Gästen kommt dieses Konzept offenbar gut an. Sie sei schon oft hier gewesen und freue sich über die Möglichkeit, viele Freunde und Bekannte zu treffen, berichtete Susi Stehning aus Schwedeneck. Neben der Unterhaltung durch DJ Rüdiger Stock, der mit seinem musikalischen Gespür stets den Geschmack der Gäste traf, sorgte der Aufritt des D-Teams des 1. LTK für viel Freude.

Die vier Paare im Alter von zwölf bis 27 Jahre präsentierten neben einer aufregenden Choreografie zum neuen Programm „Disco Inferno“ auch eine Rumba, einen Cha Cha Cha und einen Jive. Lara Ulland, die Jüngste im Team, freute sich über die Möglichkeit, vor Publikum auftreten zu können, denn momentan reiche die Besetzung leider nicht aus, um an offiziellen Wettkämpfen teilzunehmen, sagte die Zwölfjährige. Daher seien neue Mitglieder jederzeit willkommen, fügte ihr großer Bruder und Tanzpartner Leif (20) hinzu.

Angeregt durch die dynamische Tanzeinlage voller Lebensfreude wurde anschließend bis weit nach Mitternacht gefeiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen