zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Wieder gepatzt, wieder verloren

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Sie kriegen die folgenschweren Patzer einfach nicht aus ihrem Spiel. Für den Gettorfer SC wird es in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost nach der neuerlichen Niederlage, diesmal unterlag der GSC beim Mitaufsteiger Preetzer TSV II mit 1:2, immer schwieriger, den Anschluss an das rettende Ufer zu halten.

Die Gäste zeigten einen guten Start und waren dem 1:0 etwas näher, als die Preetzer. Die glasklaren Chancen, das gab auch GSC-Trainer Tim Rogge zu, waren jedoch nicht dabei. So ging es torlos in die Pause. Nach dem Wechsel war es dann wieder soweit: Die Gettorfer brachten sich durch einen individuellen Fehler ins Hintertreffen. Lars Empen verlor unnötiger Weise im Spielaufbau den Ball, was die Preetzer zu einem gefährlichen Konter nutzten, der das 1:0 besorgte. „Wir müssen diese Fehler abstellen“, sagt Rogge, wie fast in jeder Woche. Fortan mussten die Gettorfer mehr riskieren und kassierten prompt auch noch das zweite Gegentor. Damit war die Partie aber noch nicht entschieden, denn Boy Bröckler traf fünf Minuten vor dem Ende zum 1:2. „Danach haben wir alles nach vorne geworfen, leider kam aber nicht Zwingendes mehr dabei heraus“, sagt Rogge etwas ratlos.

 


Preetz II: Sadlowski – Wienandt, M. Ziebell, Wentorp, Bewarder – F. Ziebell (70. Berger), Lindner, Göben, Kretschmer (46. Roo), A. Klaus – Bach (73. Hüttinger).

GSC: Borchert – Zimmer, Gogolok, L. Gravert – Ratjens, L. Empen, J.-O. Gravert, Wolf – Riemann – Schössler, Bröckler.

SR: Kurtovic (Flensburg) – Z.: 100
Tore: 1:0 Göben (64.), 2:0 Klaus (73.), 2:1 Bröckler (86.)



zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen