zur Navigation springen

Starke Stimmen gesucht : „Wer singt, lebt länger“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Kantorei der St.-Jürgen-Kirche sucht neue Mitglieder – insbesondere Männerstimmen sind gefragt. Julia Uhlenwinkel übernimmt Leitung des Chors im Dezember.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2013 | 06:14 Uhr

Musikalisch mit Dank und Gotteslob gestalten sie die Gottesdienste, insbesondere an kirchlichen Fest- und Feiertagen, geben Kirchenkonzerte und richten auch mal einen besonderen Musikgottesdienst aus. Die etwa 20 Sängerinnen und Sänger der Kantorei St. Jürgen Gettorf suchen Verstärkung.

Nach dem Ausscheiden von Kirchenmusikerin Christiane Etzold wird die neue Kirchenmusikerin Julia Uhlenwinkel aus Jürgenstorf in Mecklenburg-Vorpommern mit Erfahrung in der Kinder-, Jugend- und Chorarbeit zum 1. Dezember auch den Kirchenchor übernehmen. Zur Überbrückung wurde Chorleiter und Gesangspädagoge Dr. Michael Pezenburg aus Osdorf, der als Gründer und Chorleiter seit 2004 dem Kammerchor Collegium Vocale Dänischer Wohld zu Erfolg verhilft, ausgeliehen. „Jeder ist bei uns willkommen“, betont Pastorin Christa Loose Stolten. „Besonders Männerstimmen.“

Drei größere Ereignisse stehen bevor. Für den Gottesdienst zum Erntedank am Sonntag, 6. Oktober, werden die Lieder „Wir pflügen und wir streuen“, „Danket dem Herrn“ und „Ich will dem Herrn singen“ geprobt, am Ewigkeitssonntag am 25. November möchte der Chor zwei Titel aus der Schubertmesse vortragen, und für den 2. Advent ist wie jedes Jahr ein Weihnachtskonzert mit einer kleinen Kantate von Dietrich Buxtehude mit Streichern und traditionellen Weihnachtsliedern geplant. Mitwirken werden dabei auch der Posaunenchor, die neue Kirchenmusikerin Julia Uhlenwinkel an der Orgel und Solistin Gabriele Ismer (Mezzosopran). „Das wollen wir vorbreiten“, erklärt Michael Pezenburg.

Wer Interesse am Mitsingen hat, kann einfach vorbeikommen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. „Notfalls machen wir Einzelunterricht“, bietet der Chorleiter unvermittelt an. „Das ist kostenlose Stimmbildung.“ Der Umgang mit Musik und Stimme, ob solistisch oder im Chor, da kennt er sich aus. „Wer singt, lebt länger“, lässt er wissen. Das sei sogar wissenschaftlich nachgewiesen. Das Singerlebnis, das Gemeinschaftsgefühl und die Freude an der Musik machen den Kirchenchor St. Jürgen aus. „Und wir sitzen auch gern mal zusammen bei einem Gläschen“, verraten die Mitglieder. Geprobt wird jeden Donnerstag von 19.45 bis 21.15 Uhr im Gemeindehaus im Pastorengang. Am 26. September fällt die Chorprobe allerdings aus.







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen