Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

shz.de von
08. August 2013, 03:59 Uhr

"Parkplatz nur für Nutzer mit ständigem Stellplatz" ist auf dem Schild am Zaun zu lesen, der die Stellflächen in der Innenstadt umgibt. Eine Schranke ist auch noch davor. Es ist jedoch immer wieder erstaunlich, wie sehr Autofahrer auf Parkplatzsuche diese Anzeichen auf einen eingeschränkten Nutzerkreis ignorieren. Zwar ist die Schranke manchmal offen, so dass man verstehen könnte, wenn ein Autofahrer durchfährt - wäre da nicht noch das Hinweisschild. Unmissverständlich ist die Lage also. Eigentlich. Aber die Verzweiflung lässt Autofahrer auf die merkwürdigsten Ideen kommen: Die Schranke wird einfach umgebogen. Es wird versucht, sich mit einem Auto, das auf den ersten Blick niemals an dem Metallarm vorbei passt, auf den Parkplatz zu mogeln - aufgegeben wird erst, wenn die Tür schon so einige Kratzer hat. Eigentlich müsste man mal eine Kamera an der Schranke montieren - die Szenen, die sich dort abspielen, würden eine abendfüllende Unterhaltung bieten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen