zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

11. Dezember 2017 | 09:08 Uhr

Zuchtausstellung : Wer hat das schönste Huhn?

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Geflügel und Kaninchen werden am Wochenende in der Sporthalle im Schulzentrum ausgezeichnet. Für lange Ohren und schöne Fellfarbe gibt es Punkte. Der Rassegeflügelzüchterverein feiert zur Ausstellung sein 125-jähriges Jubiläum.

von
erstellt am 12.Okt.2013 | 04:09 Uhr

Wenn aus der Sporthalle des Schulzentrums Süd lautes Krähen und Gegacker erschallt, kann dies nur eins bedeuten: Der Rassegeflügelzüchter- und der Kaninchenverein U 25 Eckernförde und Umgebung präsentieren an diesem Wochenende wieder ihre schönsten Tiere. Rund 150 Kaninchen in jeglicher Farbe und Größe sowie 400 Zwerghühner, Puten, Gänse, Enten und Co. wurden auf Hochglanz gebracht, um die höchste Punktzahl zu erzielen.

Für die Geflügelzüchter ist die diesjährige Schau etwas ganz besonderes. Der Verein feiert sein 125-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum blickt der ehemalige erste Vorsitzende und heutige Pressewart Ewald Rosentreter auf die Geschichte zurück. Im Jahr 1888 wurde der Verein von Karl Fröbe, damals Lehrer in Eckernförde, gegründet. 100 Mitglieder hatte der Geflügelfreund schnell gefunden, erzählt Rosentreter. Doch die beiden Weltkriege bedeuteten einen herben Verlust. „Besonders im Zweiten Weltkrieg, zu der Zeit wurde mehr Wert auf Fleisch als auf Zucht gelegt.“

Die Blütezeit hatte der Verein im Jahr 2000, als er wieder 100 Mitglieder zählte. Doch die Vogelgrippe drei Jahre später war ein weiterer herber Schlag. Viele Züchter haben aufgegeben. Inzwischen hat sich der Verein davon aber wieder erholt. Jetzt sind es 54 Mitglieder, und auch der 15-köpfige Nachwuchs steht schon bereit.

Dazu gehört auch der elfjährige Jean-Luc aus Felm. Mit seinem zahmen Zwerghaubenhuhn Lucy, das er überall hin mitnimmt (wir berichteten), läuft er seit vergangenem Sonntag durch die Käfigreihen in der Sporthalle an der Sauerstraße und betreut seine 17 Hühner. Auch er nimmt am Wettbewerb teil und kann auf den Jugendpreis hoffen. Auf einige Auszeichnungen ist auch Kaninchenzüchterin Monika Fißler aus. Die Pressewartin des Kaninchenzuchtvereins geht mit 21 Kaninchen verschiedenster Rassen an den Start.

Bewertet wurden alle Tiere bereits am Donnerstag. Die Prüfer verteilten Punkte für Farbe, Körperform und Pflegezustand. Bei den Kaninchen wurden sogar die Ohren mit einem Zollstock genau ausgemessen, bei den Hähnen kommt es hingegen auf die Anzahl der Zacken am Kamm an. „Mehrere Tiere haben hier bereits die Note hervorragend erhalten, besser gehts kaum“, sagte Monika Fißler.

Die Ausstellung hat heute von 9 bis 18 Uhr und morgen von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Ab 16 Uhr werden am Sonntag offiziell die Preise verliehen. Die Züchter werden am Wochenende vor Ort sein und Fragen beantworten. Einige Tiere können auch käuflich erworben werden. Eine große Tombola wird veranstaltet und für das leibliche Wohl ist gesorgt. „Das ist etwas für die ganze Familie hier“, so Rosentreter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen