zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

22. Oktober 2017 | 00:19 Uhr

Wenn zwei sich streiten...

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 26.Aug.2013 | 00:33 Uhr

Eine stark befahrene Bundesstraße mitten im Dorf und weit und breit keine Ampel oder Zebrastreifen. Da heißt es nur warten und hoffen, dass sich eine Lücke ergibt, in die man hineinschlüpfen kann, um mit Kind und Kegel sicher auf die andere Seite zu gelangen. In dieser Situation steckte kürzlich eine Mutter mit ihren zwei Kindern und Hund. Geduldig nach links und rechts blickend, den Anhang fest im Griff und an der Leine, wartete sie auf den entscheidenden Moment. Dieser ergab sich erst, als ein besonnener Verkehrsteilnehmer die Notlage der Familie erkannte und abbremste. Den Verkehr hinter sich hatte der gute Mann damit abrupt zum Erliegen gebracht. Doch auf der anderen Seite wurde weiter gerast. Da stieg der Mann aus, machte mitten auf der Fahrbahn dem Gegenverkehr mit einer resoluten Handbewegung unmissverständlich klar, dass jetzt erst einmal die Mutter mit Kindern und Hund Vorrang hat. Dann ging alles ganz schnell. Die gestoppte Autofahrerin nahm sich den „Anhalter“ gehörig zur Brust, es wurde laut. Eine perfekte Gelegenheit für die Mutter, die Situation beim Schopfe zu packen und mit einem dankenden Nicken in Richtung der beiden Streithähne schnurstracks die Seite zu wechseln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen