zur Navigation springen

Weihnachtsfeier : Wenn der Weihnachtsmann reif für die Insel ist

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Stimmungsvolles Programm mit den Fleckebyer Schulkindern

Eigentlich kaum vorstellbar, dass gerade dann der Weihnachtsmann auf Erholungsurlaub geschickt wird, wenn seine Hochsaison – die Weihnachtszeit – beginnt. Die dreisten Wunschzettel undankbarer Kinder haben den Mann mit dem langen weißen Bart frustriert. Auf Mallorca fand der Weihnachtsmann mit Schwimmring und Sonnencreme Entspannung pur. Dass es den Kinder letztlich doch gelang, ihn zur Rückkehr zu bewegen, davon konnten sich am Dienstag die rund 400 Besucher der beiden Weihnachtsaufführungen der Grundschule Fleckeby in der Kunst- und Kulturhalle überzeugen. Das Spiel der Drittklässler unterhielt ebenso wie die anderen Darbietungen der Grundschüler.

Den Auftakt machte der Chor unter Leitung von Susanne Drewniok mit zwei plattdeutschen Liedern. Dann stand die Klasse 1a mit ihrem Walnuss- Erdnuss-Stück auf der Bühne. Als kleine Nüsse verkleidet brachten die Mädchen und Jungen auch die Besucher in Bewegung. „Aufstehen“ hieß es jedesmal dann, wenn die Nuss, die auf der Eintrittskarte der Besucher abgebildet war, aufgerufen wurde.

Dass längst nicht nur die Könige und Hirten vordere Plätze bei der Geburt Jesu hatten, davon erzählten die Erstklässler aus der 1b– verkleidet als Hase, Igel und Reh – in ihren Stück „Tiere an der Krippe. Die Geschichte vom Lametta hatte die 4a einstudiert, Weihnachten im Wald die 2a und den flotten Rap des Weihnachtsmannes präsentierten die Viertklässler. Zum Abschluss sang das Lehrerkollegium gemeinsam auf der Bühne "oh, du Fröhliche".  

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Dez.2015 | 13:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen