Neudorf-Bornstein : Wendemanöver führt zu Unfall auf der B76

Ein Autofahrer will wegen eines Staus auf der Bundesstraße wenden, übersieht dabei aber einen Mercedes im Gegenverkehr.

von
15. Juni 2018, 12:18 Uhr

Neudorf-Bornstein | Auf der B76 in Höhe Neudorf-Bornstein (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist es am Donnerstagabend gegen 18.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen gekommen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt, teilte die Polizei am Freitag mit.

Im beginnenden Feierabendverkehr kam es in Richtung Eckernförde zu einem Stau. Um diesen zu umgehen, wendete ein 52-jähriger Mercedesfahrer auf der B76. Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen einen 46-Jährigen mit seinem Mercedes mit Anhänger. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mercedes des 52-Jährigen gegen einen Volvo und einen Toyota geschleudert. Die beiden Fahrer (78 Jahre und 56 Jahre) dieser Fahrzeuge und der 52-Jährige blieben unverletzt. Der 46-Jährige, dessen Gespann bei dem Unfall im Straßengraben landete, wurde leicht verletzt.

Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die B76 war insgesamt zwei Stunden einseitig gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 24.500 Euro. Die Polizei ermittelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert