Kuba und Kirche : Weltgebetstag mit kubanischen Rhythmen

dsc_1306
Foto:
1 von 2

Die Kirchengemeinden Hütten und Owschlag laden erstmals gemeinsam zum Gottesdienst ein.

von
02. März 2016, 06:54 Uhr

Für den Weltgebetstag am Freitag, 4. März, um 19.30 Uhr in der Hüttener Kirche wünscht sich das Team ein volles Haus. Im vergangenen Jahr musste der Gottesdienst in Hütten und Owschlag ausfallen, nun soll es aber klappen. Erstmals gestalten beide Kirchengemeinden gemeinsam den Weltgebetstag. Schwerpunktland ist Kuba, der größte und bevölkerungsreichste Inselstaat der Karibik. Dafür wird der Altarraum der Kirche mit vielen landestypischen Gegenständen gestaltet. Die Nationalflagge, Zigarren und natürlich Musikinstrumente gehören dazu. Eva & Friends – das sind die Bünsdorferin Eva Friedrichs, die Ascheffelerin Dörte Paulsen, Jürgen Stümke aus Eckernförde sowie der Bistenseer Rainer Dähling. Sie werden an dem Abend für die kubanischen Rhythmen sorgen. Eine große Hilfe bei den Vorbereitungen war Thelma Frahm aus Boklund. Sie ist Kubanerin, lebt aber schon seit mehr als zehn Jahren in der Nähe Owschlags. Sie kennt das Land, die Menschen und Kulturen von vielen Reisen.

„Wir möchten die Besucher über Kuba, über die Situation der Frauen und über politische und gesellschaftliche Umbrüche informieren“, sagt Sabine Klüh vom Zentrum für Kirchliche Dienste des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde. Durch Musik, landestypische Snacks und die von kubanischen Frauen gestaltetet Gottesdienstordnung möchte das Vorbereitungsteam kubanische Lebensfreude in die Kirche holen. 

,

zur Startseite
Karte

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert