zur Navigation springen

Es weihnachtet : Weihnachtsmarkt mit familiärem Flair

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Ein vielfältiges Programm für alle Generationen bietet der Eckernförder Weihnachtsmarkt vom 28. November bis 30. Dezember. Streichelzoo, Ponyreiten und Weihnachtskino gibt es ebenso wie Glühwein und Fischbrötchen. Der Markt wird am Freitag um 15 Uhr eröffnet.

von
erstellt am 22.Nov.2014 | 06:44 Uhr

Gespickt mit vielen Auftritten, (Mitmach-)Angeboten und Vorführungen läutet der Eckernförder Weihnachtsmarkt die heiße Phase der Vorweihnachtszeit ein. Vom 28. November bis 30. Dezember wird den Besuchern der Innenstadt auf dem Kirchplatz neben Glühwein, Fliederbeersaft und Kakabellenbier, Gebäck und Erbsensuppe, Büchern und Kunsthandwerk eine Vielzahl von attraktiven Programmangeboten gemacht. Sie machen neben der idyllischen Atmosphäre rund um die St. Nicolai-Kirche den besonderen Charme des kleinen Eckernförder Weihnachtsmarktes aus, der weitaus mehr ist als eine Ansammlung von Punsch- und Imbissbuden. Darauf legt auch die Eckernförde Touristik und Marketing GmbH (ETMG) als Veranstalterin größten Wert und achtet auf die richtige Mischung und eben einer Vielzahl örtlicher und regionaler Akteure, die den Weihnachtsmarkt mit ihren Aktivitäten bereichern und ein besonderes Flair verleihen.

Touristikmitarbeiterin Ulrike Dallmann, die zusammen mit Hans-Peter Möller für das Programm verantwortlich ist, hebt besonders den familiären Charakter der Angebote auf dem Weihnachtsmarkt hervor. Der Eckernförder Weihnachtsmarkt 2013 ist dafür gerade von der Vereinigung der Weihnachtsmänner als „Weihnachtsmarkt mit dem besten Kinder- und Familienprogramm im Norden“ ausgezeichnet worden. Es gibt beispielsweise einen Streichelzoo vom Tierpark Gettorf, Eselin „Sultan“ wird dem Weihnachtsmarkt Besuche abstatten, es wird ein Ponyreiten angeboten und es gibt am 30. November sowie 6., 13. und 21. Dezember erstmals auch Kutschfahrten mit Klaus Peper im 15-Minuten-Takt durch die Innenstadt. Zwölf Fahrgäste finden darin Platz (Tickets für drei Euro an der Tiroler Hütte). Es finden an den vier Adventssonntagen von 15 bis 16 Uhr Märchenlesungen im Turmcafé der Nicolai-Kirche, im Domkrug und in der Bürgergegenungsstätte statt, für die der Weihnachtsmärchen-Clown auf dem Kirchplatz und in der Kieler Straße vorher richtig viel Werbung macht. Sehr beliebt ist auch der alljährliche Nikolaus-Sternmarsch am 6. Dezember von 17 bis 18.30 Uhr und der Santa-Lucia-Umzug am 14. Dezember um 16.30 Uhr.

Natürlich wird auch der Weihnachtsmann dem Markt mehrfach seinen Besuch abstatten und Kinderliedermacher Stefan Schauer ist ebenfalls mehrere Male mit seinem „FamilienMitMachKonzert“ präsent. Der Weihnachtswichtel ist unterwegs und sorgt mit improvisierten Szenen auf dem Weihnachtsmarkt für Aufregung und Heiterkeit bei Kindern und Erwachsenen. „Welche Windeln würdet ihr dem Christkind empfehlen“, wird eine seiner Fragen sein. Im Gepäck hat der von Manfred Feuerhack gespielte Weihnachtswichtel ab und zu auch einen „Elf“, der bestens singen und jonglieren kann.

Musikalisch begleitet wird der Weihnachtsmarkt von Drums & Pipes, die zur Eröffnung am 28. November, um 15 Uhr weihnachtliche Melodien spielen werden. Mit dabei sind auch der Posaunenchor Borby, das Blasorchester der TuS und der Mitmachchor der Alten Fischräucherei.

Eine ganz besondere Atmosphäre wird beim zweiten Eckernförder Weihnachtskino unter freiem Himmel erwartet. Auf großer Leinwand neben der Kirche werden am 19. Dezember ab 16.30 Uhr vier Filme gezeigt: Michel aus Lönneberga, die Muppets Weihnachtsgeschichte, der Green Screen-Film Winterwelten und der Rühmann-Klassiker Die Feuerzangenbowle.

Unter den 20 Ständen – davon sieben Kunsthandwerker - werden auch wieder die Rotarier sein und ihre Bücher für wohltätige Zwecke verkaufen. Der Lions Club serviert seine beliebte Erbsensuppe. Auch Fisch wird in diesem Jahr zum Angebot eines Standbetreibers gehören. Darüber hinaus wird Radio Nora am 6. und 7. Dezember mit seinen beiden Festival-Moderatoren Volker Marczynkowski und Janina Greve vertreten sein und ein Sonderkontingent an Festivalkarten für 35 Euro verkaufen.

Erstmals auf dem Weihnachtsmarkt vertreten ist der Kunst- und Kulturverein, der sich am 6./7. und 13./14. Dezember präsentieren wird. An zwei Tagen werden auch die Grund- und Gemeinschaftsschule Süd (10. und 11. Dezember) und das Heilpädagogium auf dem Weihnachtsmarkt vertreten sein.

Die ETMG bietet Punschgutscheine für Firmen an, die diese an Mitarbeitern und Kunden weitergeben können. Bestellungen nimmt Ulrike Dallmann unter Telefon 04351/7179-30 entgegen.

Der Eckernförder Weihnachtsmarkt ist von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Am 24. Dezember sind die Stände von 8 bis 12 Uhr geöffnet, und vom 27. bis 30 Dezember halten die Getränke- und Verzehrstände die Stellung auf dem Weihnachtsmarkt.

>Programm unter www.eckernfoerderbucht.de



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen