Weihnachtsmarkt : Weihnachten mit Klassikern, Tauschbörse, Open-Air-Kino

Strandkörbe in stimmungsvoller Beleuchtung – das ist der „Maritime Weihnachtsmarkt“ auf dem Kirchplatz rund um St. Nicolai.
Strandkörbe in stimmungsvoller Beleuchtung – das ist der „Maritime Weihnachtsmarkt“ auf dem Kirchplatz rund um St. Nicolai.

Der Weihnachtsmarkt findet zum zehnten Mal rund um die Nicolai-Kirche statt. Er hat vom 29. November bis 31. Dezember geöffnet.

von
21. November 2013, 05:53 Uhr

Die Weihnachtsbeleuchtung wird gerade installiert und am kommenden Montag erstmals eingeschaltet. Vier Tage später beginnt der Eckernförder Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr zum zehnten Mal auf dem Kirchplatz stattfindet. Vom 29. November bis 31. Dezember bleibt die weihnachtliche Budenstadt aufgebaut, die nur während der Weihnachtsfeiertage vom 24. bis 26. Dezember geschlossen bleibt. Die nachweihnachtliche Zeit vom 27. bis 31. Dezember ist den sieben Punsch- und Getränkebuden vorbehalten, die traditionell beliebter Anlaufpunkt für viele Eckernförder und Besucher sind, wie der Geschäftsführer der Eckernförde Touristik und Marketing GmbH (ETMG), Stefan Borgmann, und Veranstaltungschef Hans-Peter Möller gestern bei der Programmvorstellung sagten. Die stimmungsvolle Budenstadt wird täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet sein, die Händler und Gastronomen dürfen ihre Stände aber grundsätzlich bis 22 Uhr betreiben. Unterhalb der Baumkronen der Platanen in der Kieler Straße/ Kirchplatz wird ein großes Zeltdach gespannt, das Schutz vor feuchten Begleiterscheinungen von oben bietet. Unter dem Dach werden verschiedene Podeste und kleine Bühnen für Darbietungen aufgebaut.

Die ETMG hat wieder ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt, das vor allem an den Wochenenden Besucher zum Kommen animieren soll. An den Adventssonntagen bereichern rund 20 teils stadtbekannte Vorleser den Weihnachtsmarkt von 15 bis 16 Uhr im Turmcafé der St. Nicolaikirche mit Märchenstunden. Rund um die Märchenstunde wird Aktionskünstlerin Frau Pamms als Weihnachts-Märchen-Clown für genügend froh gestimmte Gäste und Zuhörer sorgen. Als Vorleser sind unter anderem gebucht Hans-Jürgen Simon, Oliver Folge sowie die Kommunalpolitiker Matthias Huber, Rainer Bruns, Martin Klimach-Dreger, Oliver Fink und Bürgervorsteherin Karin Himstedt.

Neben den (Mitmach-)Konzerten, Besuchen des Nikolauses, Weihnachtsmannes und Weihnachtskaspers stehen einige Neuerungen im Blickpunkt. Am 20. Dezember laufen zwischen 16.30 und 21 Uhr drei Filme im Open Air Kino direkt neben der Nicolaikirche. Gezeigt werden Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (16.30 Uhr), Die Schneekatastrophe 78/79 von Gerald Grote und Claus Oppermann (18 Uhr) und der Klassiker Die Feuerzangenbowle (19.30 Uhr). Es werden extra Strohballen als Sitzgelegenheit verteilt. Zweites „Sonder-Angebot“ ist die Geschenke-Tauschbörse, die am Montag, 30. Dezember, von 12 bis 22 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt unter Leitung von Henning Franz stattfindet. „Mal sehen, wie das ankommt, wir sind gespannt“, sagte Borgmann. Ein interessantes neues Angebot ist zudem der Auftritt von vier auf nachhaltiges Wirtschaften ausgerichtete Initiativen, darunter Fairtrade-Stadt Eckernförde und Viva con Aqua am Sonnabend, 21. Dezember, von 12 bis 19 Uhr.

Neben diesen Neuerungen sind natürlich auch alle Weihnachtsmarkt-Klassiker wie der Lions Club mit seinem beliebten Erbsensuppenverkauf oder der Rotary-Club mit seinen Büchercontainern vertreten. Ihre Einnahmen kommen wohltätigen Zwecken in der Region zugute.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen