Piehl im Carls : Weihnachten auf teuflisch gute Art

Ein teuflischer Auftritt: das Piehl-Ensemble verstand es, das Publikum zu unterhalten und zu animieren.  Fotos: Witulski
1 von 2
Ein teuflischer Auftritt: das Piehl-Ensemble verstand es, das Publikum zu unterhalten und zu animieren. Fotos: Witulski

Piehls Showpalast stürmte das Carls mit ihrer mitreißenden Bühnenshow. Das Ensemble erwies sich als äußerst wandlungsfähig. Allein das Moderatorinnen-Duo Claudia Piehl und Ines Barber war das Eintrittsgeld wert.

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von
15. Dezember 2014, 06:36 Uhr

Unter dem Titel „Weihnachten mit Piehls Showpalast“ stimmten sich vergangenen Sonnabend 150 Gäste im Carls auf die Festtage ein. Unter der Moderation von Claudia Piehl und Ines Barber heizten das Showpalast-Ensemble, die Drei lustigen 2, DJ Ole-Peter und die Strandküchen Sänger ihrem Publikum drei Stunden lang so richtig ein.

Das Showpalast-Ensemble belebte Klassiker der Musikgeschichte – ob neu interpretiert oder gecovert – aber auch moderne Titel wieder. Aus Abbas „Take a chance on me“ wurde „Bitte wag’s mit mir“. Helle und klare Stimmen in aktuellen Hits wie David Guettas „Titanium“ sorgten für Gänsehaut. Dazu wurden dem Publikum Musical-Highlights, unter anderem aus Tarzan und Aida, präsentiert. Die Gäste dankten es den Darstellern mit tobendem Applaus.

„Mit Platt kommt man durch die Welt.“ So lautete das Motto von Ines Barber, die die Gäste gemeinsam mit Claudia Piehl durch den Abend führte. Zu Diskozeiten in ihrer Jugend habe sich Ines Barber, sehr zum Entsetzen von Claudia Piehl, das „swatte Shirt inne Büx“ gesteckt. Derartige Erzählungen wurden – ebenso wie eine einfache Diskussion darüber, wie eine Dame sich auf der Bühne zu bewegen habe – zur Strapaze für die Lachmuskeln. Dabei nahmen die beiden Frauen kein Blatt vor den Mund. „Warum soll eine Frau kein Verhältnis haben?“, so der Inhalt einer ihrer Anekdoten, die immer wieder in herrlichen Sticheleien untereinander endeten. Aber sie konnten nicht nur lustig: In Gesangsdarbietungen und am Klavier zeigte Claudia Piehl, was sie stimmlich und musikalisch zu bieten hat.

„Ich bin begeistert!“, sagte Annedore Krellenberg (48) aus Uetersen, deren Tochter Svenja Plett (21) seit fünf Jahren Teil des Showpalast-Ensembles ist und an diesem Abend auf der Bühne stand. Und das lag offensichtlich nicht nur daran, dass sie so stolz auf ihre Tochter war. Als das ungleiche Paar die Drei lustigen 2 „Sie ist weg“ von Die Fantastischen Vier anstimmte, musste sich die 48-Jährige immer wieder Tränen aus den Augen wischen. Mit Hip Hop-Darbietungen ging es auch im Anschluss mit DJ Ole-Peter weiter, der sein Publikum zum Mitmachen anregte. Zu „Dorffest“, unterlegt mit dem Beat von „Nordisch by Nature“ klatschten die Gäste ausnahmslos mit und die Stimmung wurde immer ausgelassener. Abschließend waren die Besucher – für das eigene Wohlbefinden, den Sozialsinn und den Affekt, wie Piehl es formulierte – dazu aufgefordert, noch einmal laut mitzusingen: „When the snow falls wunderbar, and the children happy are, when the Glatteis on the street, and we all a Glühwein need…“ Spätestens mit „Merry christmas allerseits“ hatte es auch die letzten Lachmuffel gepackt.

Als das Publikum lauthals eine Zugabe forderte, legte das gesamte Ensemble mit „Hinterm Horizont“ noch einmal nach, zog bei standing ovations durch den Showsaal und verließ schließlich durch die Eingangstür den Raum.

„Was Eckernförde hier auf die Bühne bringt, ist einfach toll!“, lautete das begeisterte Fazit von Annedore Krellenberg. „Claudia Piehl und ihr Ensemble sind schon profihaft!“, ergänzte sie. Auch Schwägerin Marlis Plett (56) zeigte sich erfreut über den unterhaltsamen Abend: „Die Moderatorinnen sind so typisch norddeutsch. Da kann man sich wunderbar mit identifizieren.“ Anja Block (44) und ihr Mann Dietmar (42) aus Eckernförde wurden von ihren Freunden Andrea (47) und Ole (48) Dörscher zu der Show eingeladen. „Frau Piehl kennen wir aus den Weihnachtsmärchen in der Stadthalle. Ihre Geschichten und ihr Gesang sind immer wieder toll“, betonte das Ehepaar Dörscher. Von der Moderation mit Ines Barber seien sie begeistert. Auch ihre Freunde wurden von der Stimmung der Show angesteckt: „Die legen sich hier richtig ins Zeug! Man kann sehen, wie viel Spaß die Darsteller auf der Bühne haben und wie sie sich abfeiern!“, kommentierte Dietmar Block den Abend.

Claudia Piehl blickt nächstes Jahr auf 20 Jahre Piehl-Shows in Eckernförde zurück. Zu diesem Anlass wird am 9. Mai um 20 Uhr eine Jubiläumsgala in der Stadthalle veranstaltet. Der Kartenvorverkauf läuft ab heute.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen