zur Navigation springen

Waltraud Tietzes 16. Jahr als Vorsitzende – und sie bleibt im Amt

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Wichtige Wahlen standen am vergangenen Sonntag bei der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Eckernförde vom Verband Wohneigentum Siedlerbund Schleswig Holsten an. Auch wenn die Vorsitzende Waltraud Tietze schon vor längerer Zeit deutlich gemacht hatte, dass sie den Vorsitz eigentlich nicht mehr weitermachen wolle, fand sich auch diesmal kein Nachfolger. Auf ausdrücklichen Wunsch der Versammlung erklärte sie sich dann aber doch zur erneuten Kandidatur bereit – Waltraud Tietze wurde einstimmig von den anwesenden 24 Mitgliedern (insgesamt 186) gewählt. Als Kassenwart stellte sich Jörg Mößner zur Wahl, auch er wurde ohne Gegenstimmen gewählt.

Im Mittelpunkt des Jahresberichts standen Ausflüge, Besuche der Partner Siedlergemeinschaft in Berlin-Schmöckwitz, Schulung durch Landesfachberater Thomas Balster zum richtigen Beschneiden eines Apfelbaumes, aber auch der jährliche Vorgartenwettbewerb. Die Preise hatte Stadträtin Katharina Heldt bereits beim Erntefest im September überreicht (wir berichteten). Sieger wurden Sigrid und Anton Thiesen aus Windeby. Mangels Beteiligung musste der sonst beliebte Familientag ausfallen. Über die Arbeit des Weißen Rings informierte sich eine Abordnung der Frauengruppe. Diese nahmen am Frauenkongress in Rendsburg teil.

Schatzmeisterin Petra Kähler gab einen Überblick über die Kassenlage. Unmut erzeugten bei dem ein oder anderen die hohen Verbandsabgaben, die mehr als die Hälfte der Gesamteinnahmen ausmacht. War vor zwei Jahren die Kontoführung für den Verein noch kostenlos, wurden die inzwischen fast dreistelligen Gebühren für den geringen Umsatz bemängelt. Kähler erklärte, dass sie das Amt aus beruflichen Gründen nicht weiterführen könnte.

Erna und Ewald Henschel erhielten für ihre 50-jährige Mitgliedschaft das Ehrenzeichen. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Adelheid und Günter Klask geehrt. Heidi und Uwe Hingst sind seit 30 Jahren bei den Siedlerfreunden, Urkunden für 20-Jährige Mitgliedschaft erhielten Antje und Leo Brandner sowie Hildegard und Hans Stiller.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Feb.2014 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen