zur Navigation springen

Lauf zwischen den Meeren : Waldsportplatz wird wieder zum Magnet für Läufer und Zuschauer

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Am Sonnabend wird auf dem Sportplatz im Louisenlunder Weg in Fleckeby wieder ein buntes Rahmenprogramm geboten. Musik, Spiele und Aktionen sind sowohl etwas für Läufer als auch Zuschauer.

von
erstellt am 22.Mai.2014 | 08:00 Uhr

Mit über 700 Teams und 7000 Läufern toppt der Lauf zwischen den Meeren am Sonnabend wieder die Bestmarke aus dem Vorjahr. Somit rechnen auch die Organisatoren in Fleckeby wieder mit einem Besucherrekord am sechsten Wechselpunkt. Wenn die ersten Läufer Fleckeby erreichen, dann ist das Dorffest auf dem Louisenlunder Waldsportplatz schon in vollem Gange. Mit Spielen und Aktionen für Zuschauer und Athleten ist Fleckeby Jahr für Jahr der Anziehungspunkt beim Lauf zwischen den Meeren. „Viele Läufer von den anderen Wechselpunkten zieht es im Laufe des Tages zu uns“, sagt die Sportvereinsvorsitzende Frauke Kann. Alle wüssten, was ihnen von den Vereinen und Verbänden, der Gemeinde und dem Gewerbe ab 11 Uhr geboten wird.

Gemeinsam mit Gemeindevertreter Dr. Reiner Herzog organisiert Frauke Kann das Fest im Dorf. Unterstützt wird das Duo von zahlreichen Helfern, die beim Auf- und Abbau mitanpacken oder für ein reichhaltiges Kuchenbuffet sorgen. „Der Lauf zwischen den Meeren ist längst zu dem größten Ereignis in Fleckeby geworden“, sagt Herzog. Das Fest genieße eine hohe Akzeptanz im Dorf. Als Organisatoren müsse man nicht mehr viel anschieben, alle wüssten im Vorfeld was zu tun ist. Darauf kann man sich verlassen. „Jedes Jahr sind auch immer wieder neue dabei, die mithelfen wollen“, sagt Frauke Kann.

Der SV Fleckeby wird auch mit einem eigenen Team wieder an den Start gehen.

Neu ist in diesem Jahr eine aufblasbare Riesen-Rutsche, die der Landessportverband auf dem Platz aufbauen wird. Unterstützung kommt auch von vielen Firmen und Betrieben aus Fleckeby. Unter anderem sorgt die Signal Iduna für einen Dribbelparcours. Für die schnellsten Dribbler gibt es Preise. Gegeneinander antreten wollen auch die Kickerinnen der SG EMTV/ Fleckeby und ein Team aus der Gemeindevertretung.

Die Physiotherapeutin Yvonne Payns kümmert sich im Ziel um die geplagten Waden der Läufer. Die Freiwillige Feuerwehr lädt zum beliebten Kistenstapeln ein und die Kindergärten errichten eine Spielemeile. Zum Rahmenprogramm gehört auch viel Musik. Auf der Bühne steht die City-Band aus Dänischenhagen, ab 13 Uhr treten die Baltic Line Dancer auf und ab 14.30 Uhr die HipHopper und Breakdancer des TSV Kosel.

Die Besucher, die mit dem Auto kommen, sollten beachten, dass der Louisenlunder Weg und der Hykamp ab 11 Uhr gesperrt sind. Der Schmiederedder wird zur Einbahnstraße und entlang der B 76 herrscht Parkverbot.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen