zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

23. Oktober 2017 | 17:54 Uhr

Wählerinitiative legt weiter zu

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Dänischenhagen | Die Wählerinitiative "WiR für Dänischenhagen" trat 2008 zum ersten Mal an und holte auf Anhieb 25,94 Prozent. Gestern konnte sie noch einmal zulegen und landete mit 30,18 Prozent nur knapp hinter der SPD.

Entsprechend groß war der Jubel der WiR-Vertreter in der Linde. "Es freut uns, dass wir gegenüber der letzten Wahl noch zulegen konnten", sagte ein glücklicher Ingolf Scheffler. "Damit sind wir auf Augenhöhe mit der zweitstärksten Kraft." Das ursprüngliche Ziel, mit dem die WiR einst angetreten war, könne auch in Zukunft verfolgt werden - keine der beiden großen Fraktionen hat die absolute Mehrheit.

"Es ist schade, dass wir schwächer geworden sind", hielt Horst Mattig, Spitzenkandidat der SPD fest. "Wir hatten uns das anders erhofft." In den nächsten Tagen werde man Gespräche führen, wie es nun weitergeht. Wichtig ist auch ihm, dass die CDU nach wie vor keine absolute Mehrheit hat.

Für Tim Gabrys von der CDU ist dagegen keine Frage, wer Bürgermeister sein wird. Er gehe davon aus, dass Wolfgang Steffen im Amt bleibe. "Wir sind zufrieden, die CDU ist stärkste Fraktion, wir haben wieder sieben Sitze und ein Prozent mehr als 2008", fasste Gabrys zusammen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen