zur Navigation springen

Wählergemeinschaft lässt die Kugeln fliegen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 10.Jan.2014 | 00:34 Uhr

Vor zwölf Jahren hat die Wählergemeinschaft FWGL den friesischen Boßelsport in den Dänischen Wohld geholt. Bei diesem Turnier geht es darum, Gummikugeln auf der Straße über eine bestimmte Strecke zu rollen. Die Mannschaft, die diese Strecke mit den wenigsten Würfen absolviert, erhält neben einem Preis und Urkunden den Wanderpokal. Auch in diesem Jahr werden wieder die Kugeln gerollt. Es beginnt wieder mit dem Kinder-Boßeln am Sonnabend, 8. Februar, für Kinder von sechs bis zwölf Jahre. Start ist um 14 Uhr in Lindau auf dem Parkplatz an der L 44. Nach circa einer Stunde geht es auf einen Bauernhof, wo kostenlos heiße Getränke und Würstchen ausgeschenkt werden. Danach findet die Preisverteilung und Pokalübergabe an die Sieger statt. Alle Teilnehmer erhalten einen Preis. Am Sonntag, 9. Februar, findet das große Boßelturnier für Lindauer Bürger ab zwölf Jahre statt. Dafür sind Mannschaften mit zu je vier bis fünf Teilnehmern aus Vereinen, Gruppen, Straßen oder Familien eingeladen. Unterwegs ist eine Stärkung am Lindauer Zugbrunnen mit heißen Getränken und belegten Broten enthalten. Nach 2,5 Kilometern ist das Ziel erreicht. Die anschließende Siegerehrung findet gegen 14 Uhr im Santorini in Siegmunds Gasthof in Revensdorf statt.

Eine Woche später boßeln die Veranstalter, die Mitglieder der FWGL mit ihren Familien. Dieses Turnier ist das größte seiner Art im Dänischen Wohld und zieht die Gemeinde Lindau in ihren Bann. „Durch diese Veranstaltung kommen die Bewohner aller Ortsteile zusammen, wodurch der Zusammenhalt gefördert wird“, erklärt der Vorsitzende Harald Kelm. Anmeldungen nimmt bis zum 2. Februar Harald Kelm, Tel. 0 43 46/ 8 4 84, oder per Mail harald-kelm@versanet.de entgegen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen