Dorffest : Waabser feiern ihr Dorf

Die Kinder der Musikschule Waabs haben unter der Leitung von Mirkko Stehn das „Musikschule-Waabs-Lied“ uraufgeführt.
1 von 2
Die Kinder der Musikschule Waabs haben unter der Leitung von Mirkko Stehn das „Musikschule-Waabs-Lied“ uraufgeführt.

Hüpfburg, Ponyreiten und Kulinarisches: Buntes Programm beim 12. Waabser Dorffest.

von
31. Juli 2018, 05:46 Uhr

Waabs | „Wir sind alle Waabs“ – Unter diesem Motto stand das Waabser Dorffest am Sonnabend. Rund um das Feuerwehrgerätehaus wurde ein buntes Programm für Groß und Klein geboten. „Hier wird alles von Ehrenamtlern organisiert“, erklärte Peter Laubach. Sein Sohn Sebastian war beispielsweise als DJ zuständig für die musikalische Begleitung. „Im Prinzip feiern wir Waabser uns selbst.“ Christian Netz, der Hauptorganisator, erzählte weiter: „Das ist jetzt unsere zwölfte Veranstaltung. Wir machen alles selbst und jeder macht irgendetwas. Das läuft gut so.“

Dass sich der Termin mit dem Wikingerlager auf dem Campingplatz Heide überschneidet, fand Netz nicht schlimm: „Ich sehe das eher als eine Bereicherung. Die, die zum Wikingerlager fahren, kommen zwangsläufig auch bei uns vorbei. Also haben wir dadurch vielleicht sogar mehr Besucher.“ Terminlich sei nichts anders als sonst: „Unser Dorffest ist immer am letzten Wochenende im Juli, das mit dem Wikingerlager hat sich jetzt eben so ergeben.“ Das kulinarische Angebot war breit gefächert: „Die Handwerker bieten ihre berühmt-berüchtigte Pilzpfanne an. Beim DRK Waabs gibt es Kaffee und Kuchen,“ so Netz. Der TSV Waabs war mit einem Getränkestand dabei; vom Touristikverein gab es Pommes sowie Wurst und Nacken vom Grill; die WGW Waabs stellte Wein, Sekt und Käse. Und der TSV Sparclub machte Crêpes. Es wurde auch etwas Neues angeboten: „In diesem Jahr verkaufen wir zum ersten Mal Hot Dogs“, so Netz, der dies auch organisierte und hinter dem Tresen stand. Doch nicht nur Speisen und Getränke wurden geboten.

Früh am Nachmittag präsentierten die Kinder von der Musikschule Waabs unter der Leitung des Musiklehrers Mirkko Stehn ihr „Musikschule-Waabs-Lied“ – am Sonnabend war die offizielle Uraufführung – und zeigten einige Musikinstrumente wie Gitarre, Ukulele, Trommel oder Kontrabass. Außerdem konnten Besucher mit der Waabser Eisenbahn fahren, die wie jedes Jahr vom Campingplatz Heide zur Verfügung gestellt wurde. „Hairstyling ist hier möglich, wir haben eine Schminkecke, Basteln für Kinder, eine Hüpfburg, es ist für jeden etwas dabei“, war sich der Hauptorganisator sicher. Außerdem konnte das Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Waabs besichtigt werden und die Jugendfeuerwehr bot Wasserspiele an. Auch Ponyreiten stand auf dem Programm. „Die Volkshochschule Damp ist mit einer Fotoausstellung hier und auch die Sparkasse Vogelsang ist dabei.“ Also ein Fest von allen für alle. Am Grill stand dabei übrigens wieder Bürgermeister Udo Steinacker. „Das ist dann das Promi-Grillen“, schmunzelte Netz. Steinacker selbst sagte zum Dorffest: „Wichtig ist, dass am Ende alle Spaß haben und alles funktioniert.“ Alle Erlöse gingen indes in die Jugendarbeit der Gemeinde. Das wird schon seit Jahren so gehandhabt.

Als Urlauber gern gesehene Gäste beim Dorffest waren Silvia, Jürgen, Marlis, Hartmut, Heike, Ingrid und Herbert: „Wir sind Dauercamper hier und kommen seit 2001 nach Waabs“, erzählte Herbert. Kennengelernt hat sich die Truppe natürlich auch dort. Und wenn sie in Waabs sind, wenn das Dorffest ist, dann kommen sie auch gerne vorbei.

Ein anderer, kleinerer Besucher hatte ein ganzes Jahr lang auf das Dorffest hingefiebert, wegen der Vierbeiner: „Calvin hat sich schon das ganze Jahr lang auf das Ponyreiten gefreut, wir haben auch eigene Helme mitgebracht“, so seine Mutter Raja Rydhem, während der vierjährige bereits auf dem Pony saßund eine Runde im Dorf geführt wurde. „Es ist eine schöne Stimmung hier im Dorf“, sagte Rydhem weiter. „Uns gefällt das Dorffest sehr.“ Ab dem frühen Abend klang das Dorffest mit Tanzmusik von den DJs Sebastian und Peter Laubach aus, bei dem mit Waabsern und Urlaubern weiter gefeiert wurde.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen