ALTHERRENFUSSBALL : Waabs gewinnt Ü55-Kreispokal

Ü55-Kreispokalsieger TSV Waabs mit (hinten, von links) Axel Delfs, Hans-Werner Lempke, Horst Wagner und Hans-Christian Peters sowie (vorne, von links)  Hans-Ullrich Wiese, Hans-Joachim Paul, Valerie Morlang und Rüdiger Reimers.
Ü55-Kreispokalsieger TSV Waabs mit (hinten, von links) Axel Delfs, Hans-Werner Lempke, Horst Wagner und Hans-Christian Peters sowie (vorne, von links) Hans-Ullrich Wiese, Hans-Joachim Paul, Valerie Morlang und Rüdiger Reimers.

Gelungene Premiere des Ü55-Kreispokals in Eckernförde. Am Ende setzten sich die Minimalisten des TSV Waabs durch und schnappten sich den „Pott“. Vier Tore in vier Spielen reichten zum Triumph.

shz.de von
05. September 2013, 18:28 Uhr

Trotz hanseatischem Schmuddelwetter ist dem Eckernförder MTV eine sehr gute Organisation beim ersten Ü55-Kreispokal gelungen. Neben dem Ausrichter vergaben auch die Mannschaften ein positives Feedback. „Alle Teams würden gerne wieder kommen und um den Kreispokalsieg 2014 kämpfen“, berichtet Hans Blunck vom Kreisfußballverband Rendsburg-Eckernförde.

Premieren-Sieger wurden die Minimalisten-Kicker des TSV Waabs. In vier Spielen schossen sie ebenso viele Tore. Da sie hinten allerdings ohne Gegentreffer blieben, reichte es nicht nur zu zehn Punkten, sondern auch zum verdienten Titelgewinn. Vize mit sieben Zählern wurde die Kreisauswahl Rendsburg-Eckernförde vor der SG EMTV/VfR Eckernförde (5), der Gastmannschaft vom MTV Meggerdorf (4) und der Spielgemeinschaft FT Eintracht/FT Eider (1).

Torschützenkönig mit drei Treffern wurde Gerd Pingel von der Kreisauswahl. Olaf Todtberg (Kreisauswahl), Valerie Morlang (TSV Waabs) und Thomas Biesicke (SG FT Eintracht/ FT Eider) waren jeweils zweimal erfolgreich. Mit stolzen 70 Lebensjahren war Ulli Nueske (Kreisauswahl) ältester Akteur auf dem Feld. Anlehnend an die norddeutschen Meisterschaften, wo Hannover 96 seine Spieler mit diversen Obstsorten versorgte, sponserte Susi Blunck 27 Bananen und eine Ananas, die überwiegend von den Auswahlspielern verspeist wurden. „Daran soll es ja nicht scheitern“, verkündet das Paar Blunck humorvoll. Aus Sicht des Verbandes soll das Event unbedingt wiederholt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen