Von Trampolin bis Patchwork

Erika Post hält gemeinsam mit der Kulturbeauftragten der Stadt Andrea Stephan, Bürgermeister Jörg Sibbel, UIZ-Leiterin Sabine Rief und Trampolintrainer Jan von Horsten (v.l.) eine ihrer Patchworkdecken. Sabine Rief hat eine Pflanzenstaude aus dem UIZ mitgebracht.
Erika Post hält gemeinsam mit der Kulturbeauftragten der Stadt Andrea Stephan, Bürgermeister Jörg Sibbel, UIZ-Leiterin Sabine Rief und Trampolintrainer Jan von Horsten (v.l.) eine ihrer Patchworkdecken. Sabine Rief hat eine Pflanzenstaude aus dem UIZ mitgebracht.

Stadt stellt neues Ferienspaß-Programm vor / 252 Angebote in den Sommerferien und 54 Aktionen in den Herbstferien

shz.de von
06. Juni 2018, 06:00 Uhr

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Sechs Wochen Zeit also für jede Menge Spaß und Freizeit, auf die sich wohl jeder Schüler freut. Doch mitunter können diese sechs Wochen auch lang werden. Damit es gar nicht so weit kommt, bietet die Stadt Eckernförde auch in diesem Jahr wieder die „Aktion Ferienspaß“ an. Bei 252 Einzelangeboten in den Sommerferien und 54 Aktionen in den Herbstferien haben Kinder und Jugendliche ab 3 Jahren die Möglichkeit, neue, aufregende Dinge auszuprobieren und der Langeweile ein Schnippchen zu schlagen. „50 Veranstalter machen die Ferien attraktiver“, sagt Bürgermeister Jörg Sibbel. Das Angebot schlägt einen großen Bogen von Musik und Sport über „Film und Theater“ oder „Spiel und Spaß“ bis zu speziellen Mädchenangeboten. Man wolle vor allem auch Kindern, deren Eltern keinen Sommerurlaub finanzieren können, eine Gelegenheit für abwechslungsreiche Ferien bieten.

Neben vielen Anbietern, die schon in den letzten Jahren mit dabei waren, bringen in diesem Jahr sechs neue Akteure frischen Wind in die Aktion Ferienspaß. Einer von ihnen ist Erika Post. Seit mehr als 25 Jahren ist sie eine begeisterte Patchwork-Näherin und möchte ihr Können an Jugendliche von 12 bis 16 Jahren weitergeben. Bei Patchwork-Handarbeiten werden verschiedenfarbige Stoffstücke zu bunten Mustern zusammengenäht. „Das Angebot ist eine Einführung und vielleicht der Beginn eines lebenslangen Hobbys“, sagt Erika Post.

In diesem Jahr ebenfalls neu dabei ist Jan von Horsten, Trainer des Tanz-, Turn- und Trampolinvereins „Dance and Fly“. In den Herbstferien können bei ihm Kinder und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren erste Erfahrungen auf einem Großtrampolin machen.

Anders als Jan von Horsten ist Sabine Rief schon ein alter Hase bei der Aktion Ferienspaß. Seit Beginn der Aktion vor 20 Jahren ist die Leiterin des Umwelt-Info-Zentrums in jedem Jahr mit Angeboten rund um das Thema Natur dabei. In diesen Sommerferien erwartet die Kinder unter anderem ein Ausflug in die Welt der Pflanzen und ihrer Düfte sowie die Möglichkeit, mit natürlichen Farbstoffen zu färben.

Wer sich einen genaueren Überblick über das Angebot in den Sommer- und Herbstferien machen möchte, findet das Programmheft ab heute in allen Schulen und Kitas, aber auch im Rathaus oder auf der Website der Stadt Eckernförde.

>www.eckernfoerde.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen