zur Navigation springen

Kunsthandwerk in Bünsdorf : Von märchenhaft bis maritim

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

„Frauen stellen aus“ am Wochenende im „König Ludwig“ mit 25 Kunsthandwerkerinnen. Kein Gewerk ist zwei Mal vertreten.

shz.de von
erstellt am 27.Okt.2017 | 06:29 Uhr

Bünsdorf | Wassernymphen mit kleinen Perlen und Muscheln bestickt, Feen aus feinster Merinowolle und Engelsfiguren in zarten Pastelltönen: Wenn am Wochenende der Kunsthandwerkermarkt „Frauen stellen aus“ in Bünsdorf seine Türen öffnet, ist auch Karen Wittig mit ihren Märchenwesen dabei. Sie hat einen der begehrten Ausstellerplätze im Landgasthaus König Ludwig ergattern können.

Jedes Jahr bewerben sich mehr als 50 Kunsthandwerkerinnen auf die Plätze des Herbstmarktes, erzählt Veranstalterin Janette Hennes-Remmien. „Wir müssen vielen leider absagen. Wir haben nun mal mit 25 Ständen nur begrenzt Platz“, sagt sie. Seit vier Jahren sorgt die Bünsdorferin dafür, dass es neben den traditionellen Ausstellerinnen auch immer neue Gesichter und Waren zu entdeckten gibt. „Wir wollen unseren Besuchern Abwechslung bieten. Daher ist auch kein Gewerk zwei Mal vertreten“, sagt sie.

Mit ihren liebevoll gestalteten Zauberwesen aus Wolle, Seidenfasern, Perlen, Blüten und Pailletten möchte Karen Wittig die Marktbesucher in die Fantasy-Welt entführen. „Ich mag dieses Zauberhafte, Mystische, Märchenhafte. Meine ganze Familie ist Fantasy-Fan“, sagt sie. Gesichter haben ihre Figuren nicht. Der Betrachter soll je nach Stimmung den für sich passenden Ausdruck hineinfühlen. „Die Wesen können sich mit einem freuen oder aber mit einem traurig sein. Der Ansatz kommt aus der Waldorfpädagogik“, erklärt sie.

Neben Karen Wittig ist auch Anke Simon das erste Mal in Bünsdorf dabei. An ihrem Stand können die Kunden Geschenkpapier, Karten, Kalender und Traumfänger für Kinder kaufen. Strandgut für Zuhause wie Betonanker oder Seestern-Armbänder sind ebenfalls auf dem Markt zu finden – genauso wie bestickte Nackenkissen, Lichterketten, Ponchos, Ledertaschen und Magnet-Pinnwände. Alles natürlich handgemacht.

Die Veranstaltung „Frauen stellen aus“ gibt es bereits seit 1979. Damals sei es noch etwas ganz Besonderes gewesen, dass Frauen ihre handgefertigten Waren unter sich präsentieren durften, berichtet die Veranstalterin. In die heutige Zeit passe das eigentlich nicht mehr, findet Janette Hennes-Remmien. Daher spielen sie und ihre Mitorganisatorinnen mit dem Gedanken, ob sie den Markt künftig vielleicht auch für männliche Kunsthandwerker öffnen. In diesem Jahr bleiben die Frauen aber noch unter sich.

Der Kunsthandwerkermarkt in Bünsdorf öffnet Sonnabend und Sonntag, 28. und 29. Oktober, jeweils von 11 bis 17 Uhr. Ort: König Ludwig, Dörpstraat 1. Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Informationen im Internet www.frauen-stellen-aus.de.








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen