zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

21. Oktober 2017 | 07:53 Uhr

Von Beethoven zu den Piraten der Karibik

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Schüler der Jungmannschule präsentieren ihre musikalischen Talente beim Halbjahreskonzert

von
erstellt am 27.Feb.2015 | 06:03 Uhr

Leiden- schaftliche Chorgesänge, mitreißende Filmmusik und träumerische Melodien: All das und noch viel mehr wurde am Mittwochabend den Besuchern in der gut besetzten Aula der Jungmannschule beim Halbjahreskonzert geboten. Rund 200 Schüler aus allen Klassenstufen brachten gemeinsam mit der Schulleitung und der Fachschaft Musik ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne, das über zwei Stunden immer wieder für tosenden Applaus sorgte. Für das leibliche Wohl sorgten die Schüler des 13. Jahrganges mit einem umfangreichen Kuchenbuffet.

Begonnen hatte der musikalische Abend mit einer Begrüßung durch die Lehrkräfte Lars Meyer und Angela Lins, die in gemeinsamer Moderation mit den Kindern und Jugendlichen auf unterhaltsame Art und Weise durch die Veranstaltung führten. Anschließend präsentierte die Jungmannschule die neue Bläserband der 5. Klassen. „Sie proben zwar erst seit dem Sommer letzten Jahres, aber für die kurze Zeit haben die Kinder gemeinsam mit den Lehrern viel erreicht“, sagte Birgit Hagen aus Holtsee, deren Tochter Kira bei ihrem ersten Auftritt vor Publikum das Saxophon spielte.

In Zusammenarbeit mit den Bläserklassen des 6. Jahrgangs gelang es den jungen Musikern insgesamt ein breites Stimmungsspektrum abzubilden. Neben klassischen Stücken boten sie auch eine eigene Ausarbeitung von „He’s a pirate“ aus dem Kinohit „Fluch der Karibik“ dar.

Auch die älteren Schüler überzeugten ihre Zuhörer mit neuen Varianten berühmter Filmmusik: Nach einer rasanten Version des Klassikers „Mission Impossible“ entführten sie das Publikum mit einer melancholischen Darbietung der „Titanic“-Titelmelodie auf die Weiten des Ozeans und ernteten dafür tosenden Applaus.

Für Höhepunkte sorgten auch der harmonisch aufeinander abgestimmte Chor mit seinem leidenschaftlichen Gesang zu drei ABBA-Klassikern und die Big Band, die gemeinsam mit Referendarin Marit Lohahn unter anderem eine mitreißende Performance zum Charthit „Valerie“ von Amy Winehouse lieferte.

Nachdem die Band unter Anleitung von Lars Meyer ihren Abschlusssong „Happy“ aufgeführt und damit die Stimmung des Abends perfekt getroffen hatte, bedankte sich Schulleiterin Jutta Johannsen mit Blumen persönlich bei allen Schülern und Lehrern, die diesen außergewöhnlichen Abend erneut möglich gemacht haben.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen