zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

19. Oktober 2017 | 22:51 Uhr

jubiläum : Vom Acker zum 18-Loch-Golfplatz

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Vor 25 Jahren gründeten Eckhard und Bettina Sindt den Golfplatz und Golfclub Uhlenhorst. Mittlerweile stehen drei 9-Loch-Plätze den Mitgliedern zur Verfügung.

Der Sonntag beginnt früh für den Golf- und Landclub Gut Uhlenhorst. Die ersten Mitarbeiter sind bereits seit 4 Uhr morgens auf den Beinen, um die Golfanlage und die Wege von den Spuren des starken Regens der vergangenen Nacht zu befreien. Auch Geschäftsführer Wilhelm Eckhard Sindt arbeitet seit 4.30 Uhr, damit alles rechtzeitig für die große 25-Jahr-Jubiläumsfeier fertig ist.

Wo jetzt Golfer versuchen, ihr Handicap zu verbessern, war vor über 25 Jahren ein Acker. Zufällig kamen Sindt und seiner Frau Bettina die Idee, die eigentlich landwirtschaftlich genutzte Fläche in fantastischer Lage in einen Golfplatz umzuwandeln. „Wir haben wenig überlegt und uns gesagt, dass wir das einfach machen. Eigentlich war es mehr Inspiration“, kommentiert Sindt lächelnd.
Aber das Konzept ging auf. Gleich von Beginn an erhielt der Golfclub regen Zulauf. Momentan hat der Club rund 1300 Mitglieder – und jedes Jahr kommen neue Golfer hinzu.

Neben der Golfanlage – zwei der 9-Loch-Plätze können zu einer 18-Loch-Runde kombiniert werden – bietet der Golf- und Landclub auch eine umfassende Jugendarbeit mit „normalem“ Training und Kadertraining. Außerdem lädt ein öffentliches Restaurant Sportler und Nicht-Golfer zum Verweilen auf dem großzügig gestaltetem Gelände ein.

Ein so großer und umfassender Betrieb fordere natürlich auch jede Menge Arbeit und Engagement, so Sindt. So hat der Geschäftsführer und Golfer Sindt in diesem Jahr selbst erst einmal Golf auf dem 18-Loch-Platz spielen können. „Es ist viel Arbeit“, bestätigte der Dänischenhagener, „aber es macht mir die ganze Zeit Spaß.“

Diese Liebe zum Beruf spiegelt sich auch in der Zufriedenheit der Clubmitglieder wider. Beispielsweise bei Martina und Jörg Rickers, die Mitglieder der ersten Stunde sind und bereits an der Eröffnungsveranstaltung vor 25 Jahren teilgenommen haben. Jörg Rickers, Präsident des Golfclubs Breitenburg, ist begeistert von der Arbeit seines Kollegen: „Die Arbeit, die hier geleistet wird, ist beispielhaft. Vor allem die Jugend- und die sportliche Arbeit sind gut.“

Dieses erfolgreiche Konzept wurde am Sonntag durch eine Jubiläumsfeier gewürdigt. 180 Teilnehmer, die teilweise auch Funktionen oder Ehrenämter im Club übernommen haben, waren zu der Feier eingeladen.

Zunächst wurde gegolft, bevor am Abend beim Essen im Restaurant Peter Harry Carstensen, schleswig-holsteinischer Ministerpräsident a.D., eine Festrede hielt. Prominenter Gast war auch Wolfgang Kubicki, stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen