zur Navigation springen

Lauf zwischen den Meeren : Viele Läufer – viel Verkehr

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Ordnungsamt richtet mehrere Einbahnstraßen in Schwansen zum 9. Lauf zwischen den Meeren am Sonnabend, 24. Mai, ein. Wer kann sollte das Gebiet weiträumig umfahren. Sportlern wird die Nutzung von Park & Ride Angeboten geraten.

Damp | Wenn am Sonnabend, 23. Mai, die Läufer von rund 700 Staffeln am Lauf zwischen den Meeren in Husum startend über Louisenlund nach Fleckeby, Gammelby und zum Gut Hemmelmark und von dort über Waabs ins Ziel nach Damp an den Strand laufen, dann erwarten die Organisatoren auch wieder viel Verkehr. Um den Verkehrsfluss zu optimieren, hat das Ordnungsamt Schlei-Ostsee für die L 26 am Sonnabend von 13 bis 18 Uhr eine Einbahnstraßenregelung zwischen Hemmelmark und Schwastrum Richtung Norden eingerichtet, wie Ordnungsamtsleiter Rene Kinza mitteilte. Besonders der Bereich bei Hemmelmark sei in den Vorjahren immer durch extrem enge Verkehrsverhältnisse aufgefallen. Hier hoffen die Organisatoren in diesem Jahr auf etwas Entspannung, denn erstmals wurde auf dem Bundeswehrgelände ein Parkplatz für Läufer und Begleiter eingerichtet. Der Platz ist ausgeschildert, die Bundeswehr weist Besucher ein, so Kinza.

Eine weitere Einbahnstraßenregelung hat das Ordnungsamt für die Strecke ab Schwastrum Hof/ Kuhberg vorbei am Reiterhof Tramm in Dorothenthal bis zur K 61 in Richtung Damp eingerichtet. Dort gilt die Regelung von 16 bis 0 Uhr. Parkmöglichkeiten bestehen zusätzlich in Fischleger Strand und im Gewerbegebiet Damp-Waabs. Es sind Bus-Shuttel-Verbindungen eingerichtet, auch zwischen den Wechselpunkten.

Grundsätzlich rät der Ordnungsamtsleiter nach Möglichkeit zur weiträumigen Umfahrung des Bereiches, wenn es möglich ist, „es muss mit Verkehrsbehinderungen und Rückstaus gerechnet werden“. Großen Dank richtet Kinza an die Freiwilligen Feuerwehren, die den Lauf im Amt Schlei-Ostsee tatkräftig unterstützen. So sind die Wehren aus Güby, Fleckeby, Damp-Dorotheenthal, Sieseby und Waabs im Einsatz. Die Siesebyer unterstützten die Damper Kameraden, die vor allem im Ostseebad selber viele Aufgaben erfüllen müssen und auch eine eigene Staffel am Start haben.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen