zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

21. August 2017 | 18:05 Uhr

POSITIVE BILANZ : VfL Damp wieder im Aufwind

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Mitgliederschwund des Sportvereins konnte gestoppt werden. Die 1. Vorsitzende Eike Engel-Marten und Sportwart Christoph Oesterle wurden auf der Jahresversammlung am Freitag in ihren Ämtern bestätigt.

Zwar hat auch der VfL Damp-Vogelsang wie viele Vereine sinkende Mitgliederzahlen zu beklagen, doch im Vergleich zu anderen Sportvereinen in Schwansen gibt es keine personellen und finanziellen Probleme im Verein. „Obwohl wir seit fünf Jahren kontinuierlich sinkende Mitgliederzahlen, aktuell 442, zu beklagen haben, kennen wir das Problem anderer Vereine in Schwansen und Angeln, finanzieller und personeller Art, nicht“, sagte die 1. Vorsitzende, Eike Marten-Engel, am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim. Sie las für die erkrankte Kassenwartin Heike Ritter aus deren Bericht vor, in der Ritter eine positive Bilanz gezogen hatte.

Im bis auf den letzten Platz gefüllten, neu renovierten Versammlungsraum des Vereinsheims schloss der VfL Damp-Vogelsang mit einer von Harmonie geprägten Jahreshauptversammlung ein erfolgreiches Jahr 2015 ab. Im Namen der Gemeinde hatte Bürgermeister Horst Böttcher nicht nur Grüße im Gepäck, sondern auch positive Nachrichten und eine Überraschung. So teilte er mit, dass die Sporthalle Seeholz weiterhin kostenfrei genutzt werden könne. Dankbar sei die Gemeinde für die große Hilfsbereitschaft des Vereins in Bezug auf die Flüchtlingshilfe. Der Appell „Helft der Gemeinde zu helfen“ werde angenommen. Für die Ersthelfer im Sportverein hatte er ein Geschenk dabei. Böttcher übergab dem VfL im Namen des Ostseebads Damp einen Defibrillator, der von jedermann bei aktuten schweren Herzproblemen verwendet werden kann und bislang fehlte. Aus dem Bericht des Sportwarts, Christoph Oesterle, ging hervor, dass bei der Teilnahme an Sportangeboten ein Aufwärtstrend zu erkennen ist. Nach dem Erfolg des ersten Workshops mit 30 Teilnehmern findet beim Street Workout der nächste Kursus am Sonnabend,16. April, von 14 bis 16 Uhr statt. Die Breakdance-Sparte besteht aus 14 Kindern und Jugendlichen. Die Gruppe ist bereits öffentlich aufgetreten und wird in diesem Jahr im Rahmen des Fußballturniers vom 24. bis 26. Juni sowie auf dem Dorffest ihr Können zeigen. Die Hocker-Gymnastik für Senioren, die auch für Senioren mit einem 100-prozentigen Handicap geeignet ist, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Erfolgreich ist auch die Tischtennissparte mit zehn Hobbyspielern und einer Jugendgruppe im Punktspielbetrieb, die recht erfolgreich spielt. So platzte am Freitagabend die Meldung in die Jahreshauptversammlung, dass die Jugendlichen soeben Meister der Kreisliga geworden seien. Im Aufwind ist auch wieder der Fußball im Herrenbereich. Ab der Saison 2016/17 läuft wieder eine Mannschaft im VfL-Stadion zum Punktspiel auf. Die neu gegründete SG Schwansen (mit dem VfL und dem TSV Karby) tritt als zweite Mannschaft in Vogelsang an. Die Fußballdamen der SG RieWa (Spielergemeinschaft Rieseby Waabs) streben in der nächsten Saison die Rückkehr in die Verbandsliga an. Bei den Wahlen wurde Eike Engel-Marten als 1. Vorsitzende ebenso für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt wie Christoph Oesterle als Sportwart und Ole Brief als Jugendwart. Beisitzer für ein Jahr wurden Claudia Link und Katja Eckholt.

>

Für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Ilse Meusel und Helga Pangerl, für 40 Jahre Klaus Rodde, für 30 Jahre Barbara Feyock, Volker Hartmann, Gudrun Hartmann, Petra Hartmann, Rüdiger Reimers, für 20 Jahre Desireé Feyock, Torben Müller sowie Stefan Schmidtke.





Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen