zur Navigation springen

FUSSBALL-SH-LIGA : Veton Hodaj steht in Todesfelde vor seinem Comeback

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-SH-Liga reist der TSV Altenholz am Sonntag nach Todesfelde. Der TSV muss momentan einen speziellen Mix finden und kann wieder einen Langzeit-Gesperrten einsetzen.

Altenholz | Mit zwölf Punkten aus sieben Partien hat der TSV Altenholz bisher einen durchwachsenen Start in die Fußball-Schleswig-Holstein-Liga hingelegt. Die Mannschaft von Trainer Harry Witt befindet sich vor dem morgigen Auswärtsspiel, ab 14 Uhr, beim SV Todesfelde in einer gefährlichen Situation. Zwar melden sich nach und nach die Langzeitverletzten wieder zurück, doch können sie noch nicht über die nötige Spielpraxis verfügen, um der Mannschaft sofort weiterhelfen zu können. Vielmehr benötigen sie selbst Hilfe von den Mitspielern, um schnellstmöglich wieder zu ihrer Bestform zu finden. Hier gilt es für Witt und seinen Co-Trainer Stefan Büning den besten Mix zu finden, um einerseits eine schlagkräftige Mannschaft aufzubieten und andererseits die anderen schnell wieder an ihr Leistungsoptimum zu führen. In Todesfelde kann Witt auf einen weiteren Spieler zurückgreifen. Die monatelange Sperre von Veton Hodaj ist abgelaufen. Ob, und wenn ja, wie lange, er spielen wird, steht noch nicht fest. Die Gastgeber sind schlecht aus den Startlöchern gekommen und haben in sechs Begegnungen bisher erst fünf Punkte eingefahren.

 

EZ-Tipp: 1:1

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2014 | 06:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen