zur Navigation springen

Arbeitsreiches Jahr : Verstärkung für die Einsatzkräfte

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Großkönigsförde hatten 2013 gut zu tun. Im neuen Jahr bekommen sie Verstärkung durch fünf Anwärter.

von
erstellt am 16.Jan.2014 | 15:10 Uhr

Der Schornsteinbrand in Schinkel, die Farbe im Dorfteich, die zwei großen Herbststürme und nicht zu vergessen das 100-jährige Bestehen: Ein arbeitsreiches Jahr mit vielen Einsätzen liegt hinter den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Großkönigsförde. Im neuen Jahr bekommen die 32 Aktiven Unterstützung von fünf Anwärtern.

„Das ist nicht selbstverständlich in der heutigen Zeit“, merkte Wehrführer Holger Stuhr auf der Jahresversammlung an. Vier der fünf Neuzugänge seien zudem noch unter 30 Jahre alt. „Das ist für eine kleine Ortswehr ganz gut“, so Stuhr weiter, der sich über den Nachwuchs noch nie Sorgen machen musste. Neben Julia Lange begrüßte er Thies Karkossa, Antonia Lange, Norman Grandisch und Inke Jordan in den Reihen der Einsatzkräfte.

In dieser Situation befanden sich auch drei Mitglieder der Ehrenabteilung vor vielen Jahren: Robert Karkossa und Hans Clement wurden für 60 Jahre in der Wehr, Herbert Zöftig für 50 Jahre geehrt. Auf 30 Jahre aktiven Dienst kann Torsten Kühl zurückblicken, Tobias Lange ist seit 20 Jahren dabei, Dirk Sötje trat 2004 der Wehr bei.

Außerdem konnte der Wehrführer Beförderungen aussprechen: Malte Dreeßen und Hanno Stuhr wurden zum Oberfeuerwehrmann, Christian Reuter und Steffen Stuhr zum Hauptfeuerwehrmann ernannt.

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen