Interview mit Jacob Grimm : „Verheerendes Fazit“ nach zwei Jahren Fridays for Future Eckernförde

Arne_Peters-8499.jpg von 02. Februar 2021, 17:01 Uhr

shz+ Logo
Am 1. Februar 2019 fand die erste von mehreren „Fridays for Future“-Demonstrationen in Eckernförde statt. 300 Schüler nahmen teil.
Am 1. Februar 2019 fand die erste von mehreren „Fridays for Future“-Demonstrationen in Eckernförde statt. 300 Schüler nahmen teil.

In Eckernförde ist in den letzten beiden Jahren kaum etwas klimapolitisch Relevantes passiert, kritisiert Jacob Grimm.

Eckernförde | Vor zwei Jahren hat die „Fridays for Future“-Bewegung erstmals zu einem „Klimastreik“ in Eckernförde aufgerufen. Seither gab es viele weitere Demonstrationen, auf denen die Aktivisten eine bessere Klimapolitik forderten. Ein Fazit über das bisher Erreichte zieht Jacob Grimm im Gespräch mit EZ-Redakteur Arne Peters. Weiterlesen: 300 Schüler demonstriere...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen