Verdachtsgebiete Eckernförde : Verdachtsgebiete – Entscheidungshilfen für die Politik

shz+ Logo
Die Anfänge der Verdachtsgebiete 2013: Mitglieder des Bauausschusses und Interessierte hörten sich die Ausführungen von Bauamtsmitarbeiterin Stephanie Klinger (Mi. an.
Die Anfänge der Verdachtsgebiete 2013: Mitglieder des Bauausschusses und Interessierte hörten sich die Ausführungen von Bauamtsmitarbeiterin Stephanie Klinger (Mi. an.

15 Verdachtsgebiete wurden 2012 im Süden und Norden der Stadt Eckernförde eingerichtet. Bei Bauvorhaben findet der Paragraf 34 Baugesetzbuch (nach Art und Maß der Unmgebung) Anwendung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

von
23. Januar 2019, 11:04 Uhr

Eckernförde | 15 sogenannte Verdachtsgebiete gibt es im Norden und Süden der Stadt. Dabei handelt es sich um Gebiete mit überwiegender Wohnnutzung mit teilweise sehr großen Grundstücken, um äl...

ednckfeErrö | 15 stenangeon erhaeVgsecibtedt gitb se mi doNren dun düSne edr Sa.tdt beDia hteldna es hcsi um ieGebte mti wriüengrbedee gtuuonnnzhW itm weiiesetl rhse nogerß Gkuednnüts,rc mu rl,eeät enaesghwce obin,tWeeegh ni dneen eni wanlreoshncteGeinee uz erratnew si,t nud mu oieWtnhgeeb tim neambtnek ueugnrdcndrsVkeär iwe Vafrnroeagn uz neubabNugneue imt uongnWhn.e

Die :deeI fhfagucnS esnei stseurntmIn ürf ied ttaS,d um uz y,ersanlenia uz enrpfü ndu zcustnhä ied mutsurrtGtkeas dse etesibG ftsnezeutls,le klrärte aeiBuertmalts Tmim Oh,rt mreh tc.nhi s„E dlhtena cshi um inee neeliiEhuhcsndgsft rüf edi iPltk,“oi rtbäeifgtk Iisr kPla,eh tLirinee erd au,cishtafuB „eseid efidnt keein kederti nnudewgnA fua ide gsueistZälki vno unaev"hobBar.

In uzegB uaf dsa ntaeeplg eaavBuhnbor im dVbghiratcesete H, elmeeh-arrcatdS,irßAS- twüweoLz,g eybenWrid Wge, rßba,ndtsegrueinH Rsrergdnube Srteaß ießelcshclinih iizgeTrpw,t fua dem lädenGe red eneamgleih oorKnra,dbsteanknife dsa dei etiüriitnervgaiB n„Buea ni Enöderfkr“ce tiirsretik Bc(htier EZ 2.3 un,Jaa)r ise asd mtuaaB nde nelnmrao Weg anggneeg und ehab den fraargPa 43 aeusbezBctugh tge.dnaenwe

nnWe dei ngteegseikäimhiuGfngh nahc afPagarr 34 genegeb sit, dsin zmu ipeelsiB Fsr,ente hDac roed bFaer ni dre eleRg ihctn grb.aerel

seeDri iecbesbhrt eid gfüinEnug dse uevbahsnBora nach Atr nud ßMa ni ide negb.mugU „Wnen edi ihfiuhgtäegngemniGske hanc garPaarf 43 beegnge s,ti idns mzu isepieBl Fnee,str Dach erdo aebrF in dre gleeR icnht er,ge“balr so rth.O sntnneAso tgl:i rW„i feürnd uz nrpivate ubvaaheBorn hcistn sgn“a.e

Be„i edr egwdunnnA emssü ied aFr,eg was iwtrk auf sda cuGksrdünt rtihksücbeticg r“d,wnee so h.Pekal higtcWi s,ie assd ctnih nru dei elbnnrtteiuma knührdcrgsabceaNtu eemtgni n.iees ln„Setel eiS ichs uaf das udsnüGcktr ndu assenl end Bikcl mu 306 draG wndnr.ea sDa seall rtwki fua das ntcsGudrük udn tis tn,iecede“nshd agst der ti.alBrmetsaue

 

ieB dmjee haeuvnrabBo in minee sebecriVthedgat msesü enei shniyeadmc glniEnflaüprufzle ni zeuBg ufa edi gebgUunm esd Gdnctüsrseku e,gef“olrn rgznäet Pelkha. fAu der asitghuczsssasuuBnu ma 92. uaJnra lsltte asd aamtuB dre Potikli sad ghVtetrcseaibde E ineL)iog(lwernc ro,v mu dnlnecüRuemkg ni gzuBe fua das iterewe Vfaerehrn vno end irkeoatnnF zu mmokeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen