zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

22. Oktober 2017 | 09:07 Uhr

Urlaubs-Bilanz : Urlauber würden wieder kommen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

GLC-Touristinfo Schönhagen erwartet höhere Buchungs- und Übernachtungszahlen für 2015

von
erstellt am 20.Dez.2015 | 17:12 Uhr

Auch wenn der Strand leer ist und dicker Nebel über Schwansen liegt, in den Gesichtern von Johanne Gaipl, Leiterin der GLC-Touristinfo Schönhagen, und ihren Kolleginnen ist ein zufriedenes Strahlen. Fast 9 Prozent mehr Übernachtungen konnten sie für die Monate April bis Oktober 2015 im Vergleich zum Vorjahr in allen Quartieren einschließlich der Helios Schlossklinik Schönhagen registrieren. Drei Gründe führte Gaipl an: Gutes Marketing dank Internet, ein super Sommer 2014, der viele Urlauber animierte, erneut das Ostseebad anzusteuern und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis der Quartiere.

Dass die Urlauber mit dem ruhigen Ort und dem großen Strand zufrieden sind, das er gab auch die Auswertung der von der Touristinfo gestarteten Besucherbefragung. So waren von 361 Fragebögen 301 ausgefüllt zurück gekommen. Die Antworten beweisen, dass der Urlaub der Zukunft über das Internet gebucht wird. Auf 234 Urlauber hatten angegeben, dass sie über das Internet gebucht hatten. „Online wird immer wichtiger“, so Gaipl. Die GLC sei dabei mit ihren Vertriebspartnern und zahlreichen Vertriebskanälen gut aufgestellt. „Dank Internet kann so ein kleiner Ort weltweit präsent sein“, sagte Gaipl. Für Preis-Leistung gab es die Note 2 und für die Ausstattung eine 1 bis 2, berichtete die Tourismusfachfrau. Diese Bewertung zeige, dass die Vermieter erkannt hätten, dass ihre Quartiere auch modern ausgestattet sein müssten. Ausrangierte Möbel reinzustellen reiche heute nicht mehr, so Gaipl, aber dass wüssten die Vermieter.

Neben Familien, aber auch Großeltern mit ihren Enkeln, gehören die Tierhalter fest zum Stamm der Urlauber in Schönhagen. Rund ein Drittel der Urlauber reisten in der Regel mit Hund an. Die Verweildauer aller Gäste sei mit durchschnittlich sieben Tagen auch recht lang. Und mehr als Zweidrittel der Urlauber würden erneut nach Schönhagen anreisen. Der Ort sei einerseits ruhig und habe eine schöne Landschaft, zugleich biete die Region mit Eckernförde, Kappeln und der Schlei interessante Ausflugsziele, das ergab die Befragung. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Gaipl, wenngleich immer etwas verbessert werden könne. So werde nach wie vor ein Restaurant im Ort und die Versorgung mit schnellem Internet in den Unterkünften vermisst. Verbesserungswürdig sei auch der öffentliche Personennahverkehr. So würden nicht selten Urlauber mit der Bahn anreisen, die dann ab Eckernförde nur schwer Anschluss bis nach Schönhagen bekämen.

Die Zusammenarbeit mit dem Geologen Johannes Jannsen, der unter anderem Bernsteinschleifen anbot, mit dem Nabu-Ortsverein Nordschwansen-Kappeln, der geführte Wanderungen organisierte als auch mit dem Ostsee Resort Damp sei sehr gut gewesen. So würden Schönhagener Gäste auf ihre Kurkarte im Damper Entdeckerbad eine Ermäßigung bekommen.

Eine genaue Auswertung der Übernachtungszahlen und Buchungen steht noch aus, zumal die Gemeinde Brodersby dieses Jahr erstmals die Kurabgabe ganzjährig erhoben hat. Nach bisherigen Berechnungen und nur bezogen auf die derzeit 123 privaten Quartiere, die über die GLC und ihre Vertriebspartner gebucht werden können, ergibt sich eine Steigerung von rund 5,9 Prozent bei den Buchungen von Januar bis November. Die Zahl der damit verbundenen Übernachtungen stieg im selben Zeitraum um 5,8 Prozent von 26  401 auf 27  939 an. Spitzenmonate sind der Juli und August. Aber vor allem auch die Vorsaison war mit April und Mai besser als im Jahr 2014, so Gaipl.

Für 2016 hat das Team mit drei Festangestellten und drei Teilzeitkräften wieder einiges vor. So startet das Jahr am 1. Januar ab 14 Uhr mit Angrillen und Neujahrspunschen. Es folgen an Ostern Aktionen für Kinder, bevor an Pfingsten ein Oldtimerkorso Schönhagen ansteuert. Livemusik und vieles mehr werden vorbereitet. Höhepunkt des Jahres wird das große Sommer- und Strandfest sein. Fest eingeplant ist schon ein Feuerwerk und eine Familien-Rallye. Den Sommer über werden wie gewohnt Bernsteinschleifen, Kescherausflüge und auch geführte Wanderungen mit dem Nabu angeboten, zählt Gaipl auf.

Ausruhen auf ihren guten Zahlen wollen sich Gaipl und ihr Team nicht. Im Frühjahr stellt sich die Touristinfo wieder einer Zertifizierung. Dabei würden interne Arbeitsabläufe ebenso überprüft wie Service und Kommunikation im täglichen Umgang mit Vermietern und Urlaubern.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen