zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

18. Dezember 2017 | 03:01 Uhr

Eröffnung : Urlauber können jetzt einziehen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

38 neue Ferienhäuser sind im ostsee resort damp eröffnet worden. Helios investierte 16,6 Millionen Euro in die Revitalisierung des touristischen Standortes. Tourismusstaatssekretär Ralph Müller-Beck lobte Kombination von Gesundheit und Erholung.

von
erstellt am 28.Sep.2013 | 08:00 Uhr

„Damp hat ein neues Gesicht bekommen“, stellte Reiner Micholka, Helios Regionalgeschäftsführer Nord-West beim Blick in den Klipperweg gestern bei der feierlichen Eröffnung des neuen Ferienhausparks im Ostseebad fest. Insgesamt investiert Helios 16,6 Millionen Euro brutto in die Revitalisierung des touristischen Standortes, richtete Ralph Germer, Geschäftsführer der ostsee restort damp GmbH, seinen Dank an die Firmenmutter. 38 der insgesamt 71 geplanten neuen Ferienhäuser stehen ab Dienstag, 1. Oktober, zur Buchung bereit. Weitere 33 Häuser werden bis Mitte Oktober ebenfalls fertig werden.

„Das ist gut angelegtes Geld“, sagte Micholka und sieht in der Strategie zur Stärkung des Standorts mit den beiden Schwerpunkten Gesundheit und Tourismus einen großen Schritt nach vorne für die Region. Helios werde weiterhin nachhaltig in den Standort investieren und alle Facetten an der Ostsee betrachten, um auch Vertrauen aufzubauen. „In den nächsten fünf bis sechs Jahren werden die Bagger weiter rollen“, kündigte Micholka an.

Sehr froh über das Engagement und die Investitionen von Helios zeigte sich Tourismus Staatssekretär Ralph Müller-Beck. Dass das Unternehmen die Strategie der Verknüpfung von Gesundheit und Erholung weiter verfolgen wolle, sei ganz im Sinne der Landesregierung. Der Ferienhauspark und das parallel dazu entstehende Entdeckerbad, das die Damp Touristik, ein Tochterunternehmen der Gemeinde Damp errichtet, sei dazu geeignet, die Tourismussaison zu verlängern und die Belegungszahlen wieder deutlich Richtung 400 000 im Jahr steigen zu lassen, so Müller-Beck. „Vielleicht kann Damp ein Beispiel fürs Land sein“, sagte er.

Germer dankte allen an der Ausführung beteiligten Planern und Baufirmen, dass man sowohl zeitlich wie auch finanziell absolut im Rahmen liege. Er freue sich über das geleistete und sieht der Entwicklung sehr hoffnungsvoll entgegen.

Großes Lob und Dank an Helios brachte Horst Böttcher als Damps Bürgermeister zum Ausdruck. In nur acht Monaten, der Abriss der 156 alten Reihenbungalows zähle nicht, sei ein absolut tolles Produkt entstanden. Dass Helios den Standort weiter nach vorne bringen wolle freue ihn sehr. Ob die 400 000 Belegungen im Jahr zu erreichen seien, müsse sich zeigen, er sei mit 360 000 auch zufrieden, sagte Böttcher. Tatsächlich war die Belegungszahl in 2012 im ostsee resort damp um rund 30 Prozent zum Vorjahr gesunken, wie Helios Pressesprecherin Maike Marckwordt mitteilte. Als Ursachen nannte sie den Verlust von 156 Ferienhäuser sowie den Abriss und Neubau des Entdeckerbades.

Max Triphaus, Geschäftsführer der Ostseefjord Schlei GmbH, beglückwünschte den Standort Damp für die deutliche Qualitätsverbesserung. „Solche modernen Unterkünfte brauchen wir in der Region“, sagte er. Besonders mit dem Entdeckerbad, das im Frühjahr 2014 eröffnen soll, sei Damp auch ein guter Standort für Schlechtwetterzeiten.

Entstanden sind Ferienhäuser in skandinavischer Bauweise im neuen Farbkonzept des ostsee resort damp, die über einen Kaminofen, eine ebenerdige Runddusche mit Oberlicht und viel Angenehmen mehr verfügen. „Urlauber sollen hier etwas finden, was sie zu Hause nicht haben“, sagten Anja Lerke und Thorben Mangold, die als Unterkunftsmanager bei Helios, die zwei geschossigen Gebäude für vier Personen samt Einrichtung konzipierten. Gebaut nach der modernsten Energieeinsparverordnung verfügen die Gebäude auch über Solaranlagen.

In Kürze werden auch die Außenflächen gestaltet. Dazu wurden jetzt 19 750 Pflanzen, alleine 11 000 heimische Heckenpflanzen, bestellt, berichtete Germer. Im Zuge der Revitalisierung wurden auch 110 so genannte Nurdachhäuser sowie 26 Blockhäuser umfangreich renoviert und saniert. Besonders die Nurdachhäuser (Zeltdachhäuser) seien nach wie vor sehr beliebt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen