zur Navigation springen

Leichtathletik : Urkundenflut für Fleckebyer Talente in Kiel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Bei den offenen Hallenkreismeisterschaften der Leichtathleten in Kiel räumten die Talente des SV Fleckeby mit zahlreichen Medaillen und Urkunden ganz groß ab.

shz.de von
erstellt am 05.Mär.2015 | 06:00 Uhr

Kiel | Starker Auftritt der Fleckebyer Leichtathletik-Talente bei den offenen Kreismeisterschaften in Kiel. In der Gesamtbilanz nahm der Nachwuchs neun Gold-, elf Silber- und zwei Bronzemedaillen mit nach Hause. Darüber hinaus gab es auch noch fünf vierte Plätze und zahlreiche weitere vordere Platzierungen.

Sophie Kessel konnte nach ihrem Kreismeistertitel im Fünfsprung diesmal auch im Dreikampf der W9, bestehend aus 50m-Sprint, Fünfsprung und Medizinballstoß alle Konkurrentinnen hinter sich lassen und ihre Leistung mit einer Goldmedaille krönen. Gleich dahinter holte ihre Vereinskameradin Greta Horn Silber.

Zum Schluss der Veranstaltung gab es in einem spektakulären Hindernislauf zusammen mit Tommy Weißer und Cedric Hartel, also in einer gemischten Staffel, ebenfalls die Goldmedaille. Darüber hinaus sahnten die letzteren beiden im 3-Kampf auch die Silber- und Bronzemedaille ab.

Bei den elfjährigen Mädchen landeten die Fleckebyerinnen auf Rang zwei (Marisa Flaig), drei (Jemima Nissen) und vier (Jenny Weißer). Dieses Trio war gemeinsam mit der laufstarken Leonie Kemper in der 4x100m-Staffel eine Klasse für sich und hätte zum großen Erstaunen der SHLV-Jugendwartin Ines Ernst beinahe eine schnellere Zeit gelaufen als die gleichaltrigen Jungen. In der Hindernisstaffel waren sie so schnell, dass Jemima Nissen als Schlussläuferin fast noch eine Staffelläuferin überrundet hätte. So musste sie auf der engen Bahn etwas abbremsen, was die hinter ihr Laufende ausnutzte und noch kurz vor dem Ziel an ihr vorbeihuschte. „Das alles macht richtig Laune und Lust auf mehr“, freut sich Trainer Fred Weißer.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen