Unterstützung für die Strander Möwe

 Ein Ständchen bringen die Kinder der Strander Möwe für Birgitt Knudsen, Elke Dreyer, Gitta Geise, Marcus Rost und Caroline zu Reventlow (v.l.).
Ein Ständchen bringen die Kinder der Strander Möwe für Birgitt Knudsen, Elke Dreyer, Gitta Geise, Marcus Rost und Caroline zu Reventlow (v.l.).

23-2117408_23-54980678_1378475144.JPG von
22. März 2014, 16:18 Uhr

Bevor sich die rund 50 Kinder der „Strander Möwe“ auf den Weg durch das Dorf machten, um mit den bunt geschmückten ausgedienten Tannenbaumspitzen gewappnet singend den Winter auszutreiben und den Frühling zu begrüßen, hielten sie ein Ständchen für Elke Dreyer, Gitte Geise und Caroline zu Reventlow. Die drei Damen des DRK-Ortsverbandes waren jedoch nicht nur einfach zu Besuch in die Kindertagesstätte gekommen. Sie hatten einen Scheck in Höhe von 1000 Euro dabei.

„Wir machen jedes Jahr eine gute Tat und wollten auch einmal die jungen Leute in Strande berücksichtigen. Als Frau Knudsen mich anrief und von ihrem Pilotprojekt erzählte, war ich gleich begeistert“, sagt Elke Dreyer. Ab 1. August wird die amerikanische Studentin Sandra Castello für ein Jahr täglich für die Kinder da sein und ausschließlich Englisch mit ihnen sprechen. Sie studiert Deutsch und arbeitet an der Deutschen Schule in Silicon Valley. Dort macht sie es genau umgekehrt und bringt den amerikanischen Kindern die deutsche Sprache näher. „Das ist eine ideale Besetzung, weil sie außerdem zweisprachig aufgewachsen ist“, betont der Vorsitzende des Fördervereines, der ausschließlich für die Beschaffung von Mitteln für die bilinguale Sprachausbildung gegründet wurde, Marcus Rost. „Meine kleine Tochter ist in der bilingualen Krippe in Dänischenhagen, und es macht ihr großen Spaß. Im Urlaub fängt sie sofort an,, Englisch zu sprechen.“ Birgitt Knudsen hospitierte in der Awo-Kita in Altenholz, die ebenfalls mit zwei Sprachen arbeitet. „Ich war vollkommen fasziniert mit welcher Selbstverständlichkeit die Sprache aufgenommen wird und in die Kinder hineinfließt. Dass unsere Praktikantin auch Deutsch kann gibt den Kindern Sicherheit. Sie wissen, dass sie sie versteht. Sie wird mit Gesten und Mimik darstellen, was sie den Kindern sagen will.“ Durch die Aktivität würde die Situation verstanden werden.

Die Unterbringung der Studentin ist noch nicht geklärt. Wer helfen kann, meldet sich in der Kita unter Tel. 04349/91 97 47. Außerdem sucht der „Verein der Förderer der Kindertagesstätte Strander Möwe“ noch weitere Mitglieder, die das Projekt mit einem monatlichen Beitrag von 12 Euro unterstützen. „Über die Spende vom DRK haben wir uns riesig gefreut“, sagt Rost. „Das nimmt ein bisschen den Druck und wir können starten. Es wäre schön, wenn wir jedes Jahr eine Studentin gewinnen können.“

Spendenkonto: Förde Sparkasse, IBAN DE 88210501701002126819, BIC: NOLADE21KIE

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen